Rotes Kreuz verschenkt Blumen

Journal

Drucken
Teilen

Region Der «Tag der Kranken» am 5. März will die Bevölkerung zu einem besonderen Thema aus dem Bereich Gesundheit und Krankheit sensibilisieren. Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) beteiligt sich an der Aktion und verteilt im Kanton St. Gallen 3868 Orchideen, mehr als 750 davon auch in der Region Rorschach und Rheintal. Mitarbeiter der Spitex, des Entlastungsdienstes, verschiedener Tagesstätten sowie Rotkreuz-Freiwillige werden in den nächsten Tagen im Auftrag des SRK im Kanton St. Gallen 3868 Orchideen an die von ihnen betreuten Menschen verschenken. Gemäss dem diesjährigen Motto «Schau mich an – ich bin voll im Leben. Wie be­gegnet man kranken und beeinträchtigten Menschen» soll diese Aktion Brücken bauen zwischen Menschen mit einer Beeinträchtigung und Gesunden. Unterstützt wird der «Tag der Kranken» von mehr als 60 Organisationen und Verbänden. Auch das SRK Kanton St. Gallen engagiert sich für kranke Menschen und möchte auf diesem Weg seine ­Solidarität bekunden und mit den Blumen Freude und Hoffnung schenken.

Suppenzmittag in der Fastenzeit

Rheineck Am Mittwoch, 8. März, wird um 12 Uhr zum ersten Mal in der Fastenzeit in der Unterkirche Rheineck eine einfache, aber feine Suppe serviert. Der Erlös durch den Verkauf des Mittagessens ist für das Länderprojekt «Senegal» von Fastenopfer bestimmt. Anmelden kann man sich bis Montagabend, 6. März, bei Daniela Lehner-Weber, Telefon 071 888 02 61.

Eucharistiefeier mit ­Krankensalbung

Rheineck Bei der Eucharistie­feier am ersten Fastensonntag, 5. März, um 10.30 Uhr wird in der katholischen Kirche der Empfang der Krankensalbung angeboten. Dieses Sakrament ist ein Zeichen für die besondere Zuwendung Gottes zu jenen, die unter Krankheit oder den Gebrechen des Alters leiden. Musikalisch mitgestaltet wird der Gottesdienst durch den Kirchenchor.