Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Roger Spirig neuer Oberturner

Im Restaurant Sternen in Büriswilen trafen sich 29 Mitglieder der Männerriege Oberegg zur 45. Hauptversammlung. Für den zurücktretenden Oberturner Beni Bischofberger wurde ein Nachfolger gefunden.
Vorstand der Männerriege Oberegg (v. l.): Der neue Oberturner Roger Spirig mit Bruno Schelling (Vorturner), Marc Schmid (Präsident), Norbert Geiger (Kassier) und Markus Ulmannn (Aktuar). (Bild: pd)

Vorstand der Männerriege Oberegg (v. l.): Der neue Oberturner Roger Spirig mit Bruno Schelling (Vorturner), Marc Schmid (Präsident), Norbert Geiger (Kassier) und Markus Ulmannn (Aktuar). (Bild: pd)

Präsident Marc Schmid konnte auf einen vielseitigen und attraktiven Turnbetrieb zurückschauen mit vielen Highlights und besuchten Anlässen. Speziell hervorgehoben wurde der Sieg an der Männerriegen-Volleyballmeisterschaft des Appenzellischen Turnverbands (ATV).

Erinnerungswürdig waren auch der Skitag in Arosa/Lenzerheide, die Teilnahme am Sport-Fit-Tag in Niederwil, der Vereinsausflug in den Alpstein/Appenzell, die Mithilfe an der Viehschau, die interne Jassmeisterschaft und der Chlaushöck.

Regelmässig gut besuchte Turnstunden

Die Turnstunden wurden regelmässig von 12 bis 15 Männerrieglern besucht, dadurch ergab sich eine sehr erfreuliche Beteiligung. Allerdings mussten zwei Austritte entgegengenommen werden. Präsident Schmid rief die Anwesenden dazu auf, doch aktiv Werbung zu machen, um neue Mitglieder für die Männerriege zu gewinnen. Der Vorstand mit Präsident Marc Schmid, Aktuar Markus Ulmann, Kassier Norbert Geiger und Vorturner Bruno Schelling wurde einstimmig wiedergewählt.

Für den zurückgetretenen Oberturner Beni Bischofberger konnte Roger Spirig der Versammlung vorgeschlagen werden. Er wurde ebenfalls einstimmig gewählt.

Grosse Dankbarkeit gegenüber dem Vorstand

«Was hat der Begriff Dankbarkeit mit der Männerriege zu tun», fragte Präsident Schmid zum Schluss der Versammlung. Die Auflösung lieferte er selbst: «Sei es beim Vereinsausflug, an den Turnerabenden oder an einem der zahlreichen Helfereinsätzen, alle angemeldeten Männerriegler erscheinen unisono pünktlich und stets gut gelaunt. Sie zeigen grosse Dankbarkeit gegenüber dem Vorstand und dies ist das Schönste, das man erhalten kann.» (mu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.