RINGEN: Starkes Oberriet-Grabs überrollt Weinfelden

Der RCOG gewinnt gegen das überforderte Weinfelden acht Kämpfe und siegt 29:9.

Drucken
Ausheber von Flavio Freuler (rot).

Ausheber von Flavio Freuler (rot).

Zum Auftakt der sechsten Ringernacht an der Oberrieter Kilbi freuten sich Zuschauer vom Unterrheintal bis zum Werdenberg über einen entfesselten RCOG-Auftritt.

Bis 57 kg Freistil lieferten sich Leihringer Lars Neyer und Weinfeldens Silvan Mühlethaler einen Kampf auf Augenhöhe, der trotz einer Aufholjagd knapp zugunsten des Thurgauers ausfiel.

In der höchsten Gewichtsklasse bis 120 kg gab Christian Hutter nach langer Absenz ein Comeback. Der gelernte Schreiner hobelte sich mit 11:4 zu seinen ersten Punkten der Saison.

Bis 61 kg Greco kam es zu einem Generationenduell: Der 16-jährige Dominik Laritz stand dem 17 Jahre älteren Schweizer Meister Thomas Wild gegenüber. Je länger der Kampf dauerte desto mehr dominierte Laritz dank der besseren Kondition. So konnte der Widnauer Punkt um Punkt machen und sich mit einem 10:5- Sieg feiern lassen.

Zur Freude des Publikums gelang es Andriy Vishar, dem zweiten RCOG-Schwergewicht, die Siegesserie weiterzuführen. Mit seiner Routine konnte er den Kampf noch vor der Pause mit 15:0 beenden.

Im letzten Kampf vor dem Unterbruch baute Nicolas Steiger die Führung mit einem weiteren 4:0-Punktesieg aus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war der in dieser Saison ungeschlagene Leihringer Dominik Bossert an der Reihe. Mit einem Schultersieg über Milos Csuvara schob er sich im Einzelklassement weiter nach vorne.

Im Kampf bis 70 kg Greco gab sich Flavio Freuler keine Blösse und beschenkte die Fans mit mehreren tollen Aktionen und einem Sieg durch technische Überlegenheit.

Nach sechs Siegen in Folge konnten die Weinfelder durch die Niederlage von Florian Bernet gegen Domenik Keller endlich wieder einen Erfolg verzeichnen.

Bis 74 kg Freistil zeigte Dominik Steiger gegen Aron Meier einen beherzten Kampf, den er 11:5 gewann.

Der letzte Kampf des Abends wurde zwischen Sergiy Sirenko und Junioren-EM-Teilnehmer Yves Müllhaupt geführt. Die beiden schenkten sich gar nichts, beide mussten mindestens einmal wegen Passivität in die Banklage. Im Gegensatz zu Müllhaupt nutzte Sirenko seinen Vorteil aus und holte durch zwei Durchdreher vier Punkte. Nach sechs Minuten Kampfzeit und zwei weiteren Punkten gewann Sirenko 6:0. (mz)

Challenge League

Oberriet-Grabs – Weinfelden 29:9

57 kg Freistil: Neyer – Mühlethaler 12:15 (1:2). 61 kg Greco: Laritz – Wild 10:5 (3:1). 65 F: N. Steiger – Dubach 16:0 (4:0). 70 G: Freuler – Blaser 15:0 (4:0). 74 F: D. Steiger – Meier 11:5 (3:1). 74 G: Sirenko – Müllhaupt 6:0 (3:0). 80 F: Bernet – Keller 8:10 (0:4). 86 G: Bossert – Csuvara 9:2 (4:0). 97 F: Vishar – Vollenweider 15:0 (4:0). 130 G: Hutter – Blaser 11:4 (3:1).

Weiteres Resultat: Thalheim – Brunnen 7:34. Rangliste: 1. Brunnen 3/6, 2. RCOG 3/4, 3. Weinfelden 3/2, 4. Thalheim 3/0.

Aktuelle Nachrichten