RINGEN: Rückrundenstart des RCOG gegen das Schlusslicht

Der RC Oberriet-Grabs trifft am kommenden Samstag ab 20 Uhr in der Sporthalle Bildstöckli zum zweiten Mal in dieser Saison auf den TV Ufhusen.

Merken
Drucken
Teilen
Wenn sich die Ringer des RC Oberriet-Grabs so gut schlagen wie vor einer Woche, müsste es gegen Ufhusen Punkte geben. (Bild: kuc)

Wenn sich die Ringer des RC Oberriet-Grabs so gut schlagen wie vor einer Woche, müsste es gegen Ufhusen Punkte geben. (Bild: kuc)

RINGEN. Der RC Oberriet-Grabs trifft am kommenden Samstag ab 20 Uhr in der Sporthalle Bildstöckli zum zweiten Mal in dieser Saison auf den TV Ufhusen.

Obwohl der RCOG im Hinkampf mit 22:15 einen klaren Sieg holte, hatte dieser Kampf harzig begonnen. In der Pause noch lagen die Rheintaler nach einem ewigen Hin und Her mit 8:12 im Rückstand. Sie konnten aber die Nerven behalten und das Steuer herumreissen.

Diesmal ist der RCOG klarer Favorit

Eine wichtige Frage im Vorfeld jedes Kampfes ist die nach der Mannschaftsaufstellung – wird der TV Ufhusen etwas ändern? Werden die Leihringer dem RCOG zur Verfügung stehen? Für die Fans scheint die Sache klar zu sein: «Am nächsten Samstag gewinnen wir!», sagte einer vor einer Woche am Mattenrand lautstark.

Auch für David Maia, Trainer des RCOG, stehen seine Kämpfer gegen das Schlusslicht in der Pflicht: «Diesmal müssen wir gewinnen. Trotz der Niederlage gegen Brunnen hat man letzte Woche gesehen, dass unsere Mannschaft stark ist.»

Momentan ist der RCOG gemeinsam mit Brunnen und Weinfelden mit je vier Punkten in der Challenge League gleichauf. Nur TV Ufhusen verlor bisher alle Begegnungen und liegt abgeschlagen auf dem vierten Rang. Am Samstag wird sich in der Bildstöcklihalle in Oberriet zeigen, ob die jungen Ringer von Oberriet-Grabs der Favoritenrolle gerecht werden. (dh)