Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RINGEN: Rheintaler Doppelsieg

An der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft der Jugend setzte sich die RS Kriessern ohne Niederlage durch. Den zweiten Platz sicherte sich der RC Oberriet-Grabs.
Gerhard Remus
Geglückte Titelverteidigung: Die RS Kriessern gewinnt erneut die Nachwuchsmeisterschaft. (Bild: gr)

Geglückte Titelverteidigung: Die RS Kriessern gewinnt erneut die Nachwuchsmeisterschaft. (Bild: gr)

Gerhard Remus

Am Finaltag in Brunnen SZ gaben sich die Nachwuchseleven der Ringerstafffel Kriessern keine Blösse: Sie gewannen auch ihre letzten beiden Kämpfe gegen die Kampfgemeinschaft Winterthur/Zürich und Freiamt, somit behielten sie eine reine Weste über alle Kampftage während der Jugend-Mannschaftsmeisterschaft des Ostschweizer Ringerverbandes (ORV) und realisierten eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Nur Kriesserns Nachbar Oberriet-Grabs und Schattdorf konnten einigermassen mithalten. In diesen Duellen entschied ein Sieg mehr über den Mannschaftserfolg. Das spricht für die Kompaktheit des Teams aus Kriessern.

RSK-Nachwuchsarbeit führend in der Schweiz

Technisch-taktisch und kämpferisch schon sehr gut geschult und eingestellt, traten die jungen Kämpfer der Ringerstaffel zu jedem Kampf selbstbewusst auf die Matte.

Diese jährlichen Mannschaftsmeisterschaften des stärksten der drei Teilverbände in der Swiss Wrestling Federation verdeutlichen die Qualität der Arbeit im Nachwuchsbereich. Der Verein aus Kriessern liegt mit seiner Nachwuchsarbeit an der Spitze in der Schweiz.

Für die jungen Athleten der RS Kriessern engagiert sich ein grosses Team, das Erfahrung, jugendlichen Elan, und technisch-taktisches Know-how auf ihre Schützlinge überträgt. Diese nachhaltige Jugendförderung besteht bis in den stabilen Juniorenbereich. Und die erfolgreichen Elitemannschaften tragen eine grosse Vorbildwirkung.

Konkurrenz und Zusammenarbeit

Ähnliches gilt für den Klub von nebenan, den RC Oberriet-Grabs. Dieser folgt ganz dicht, denn dessen junge Athleten bekamen die Silbermedaille überreicht. Die Oberrieter starteten sogar in beiden Stärkeklassen der ORV-Nachwuchsmeisterschaft.

Die Konkurrenz, aber auch die Zusammenarbeit bringt beide Vereine vorwärts. Dadurch belegt das Rheintaler Ringen den Spitzenplatz in der Schweiz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.