RINGEN: Daniel Loher ist CH-Meister

Die RS Kriessern gewann an der Meisterschaft der Freistilringer Jugend A und Junioren in Einsiedeln vier Medaillen.

Patrick Dietsche
Drucken
Teilen
Die Medaillengewinner Fabian Obrist, Ramon Betschart, Daniel Loher und Sandro Hungerbühler (von links) umrahmt von ihren Vereinskollegen und Betreuern. (Bild: dip)

Die Medaillengewinner Fabian Obrist, Ramon Betschart, Daniel Loher und Sandro Hungerbühler (von links) umrahmt von ihren Vereinskollegen und Betreuern. (Bild: dip)

Mit 166 Teilnehmern war auch die dritte Schweizer Meisterschaft der Ringer nacheinander gut besetzt – und so hatten die Kriessner Betreuer Pal Lubszki, Gabor Molnar, Sergiy Sirenko und Hugo Dietsche alle Hände voll zu tun, zumal die meisten ihrer Schützlinge lange im Rennen um einen vorderen Platz blieben.

Daniel Loher bestätigte seine gute Form im Final

Am längsten mitmischen konnte Daniel Loher, der es in der Klasse bis 59 Kilo Jugend A bis in den Final schaffte. Nach starken Auftritten in den Vorrundenkämpfen trauten ihm die Kriessner Trainer den Tagessieg und damit den Meistertitel zu. Loher enttäuschte sie nicht und holte verdient die Goldmedaille. Der neue Nationaltrainer Nicolae Ghita dürfte sich dabei seine Notizen gemacht haben.

Keine weiteren Notizen benötigt der Nationaltrainer von Ramon Betschart. Der Kriessner Junior gehört zu den derzeit stärksten Schweizer Ringern, allerdings spielt er diese Stärke vor allem im Greco aus. Im Freistil besiegte Betschart zwar drei seiner vier Gegner, doch Samuel Scherrer, Betscharts Hauptkonkurrent im Freistil bis 96 kg, war dann doch eine deutliche Nummer zu gross für den Greco-­Ringer. Mit einer weiteren nationalen Medaille, der silbernen, konnte Betschart aber dennoch zufrieden sein.

Zweimal Bronze nach Vorrundenniederlagen

Einen starken Wettkampf zeigten auch Fabian Obrist (55 kg Junioren) und Sandro Hungerbühler (32 kg Jugend A), die sich ebenfalls nur je einmal bezwingen liessen. Weil dies in der Vorrunde passierte, reichte es für beide zum dritten Platz und der Bronzemedaille.

Knapp verpassten die Junioren Christian Wolf (66 kg) und Noel Hutter (96 kg) diese Medaille. Die neuen Jugend-A-Ringer Ursin Eggenberger und Reto Steger zeigten einen beherzten Wettkampf und schafften die Ränge fünf (Eggenberger) und sieben (Steger).

Patrick Dietsche

Aktuelle Nachrichten