Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

RHYTHMISCHE GYMNASTIK: Lea Schefer an Schweizer Meisterschaft gute Achte

Lea Schefer beendete ihre erste Saison auf nationalem Niveau erfolgreich.
Lea Schefer zeigte bei der Übung mit dem Seil unter anderem einen seitlichen Spagatstand. (Bild: pd)

Lea Schefer zeigte bei der Übung mit dem Seil unter anderem einen seitlichen Spagatstand. (Bild: pd)

Kürzlich fanden in Bülach die Schweizer Meisterschaften in der Rhythmischen Gymnastik statt. Lea Schefer von der RG Berneck qualifizierte sich dank konstanter Leistungen in der Kategorie P2 (Jahrgänge 2007 und 2008) für dieses Kräftemessen auf nationalem Niveau.

Nur die zwölf besten Gymnastinnen der beiden Qualifikationswettkämpfe durften im Zürcher Unterland vor dem Kampfgericht antreten. Die Mädchen der Kategorie P2 hatten je eine Übung mit Ball, Seil und ohne Handgerät zum Besten zu geben. Sie zeigten Übungen im höchsten Schwierigkeitsgrad, die grosse Beweglichkeit und Perfektion erfordern. Dabei spielt auch die Musikwahl und der Ausdruck eine wichtige Rolle.

Wochen der Vorbereitung am Leistungszentrum

Lea Schefer hat sich zusammen mit ihren Trainingskameradinnen im RLZ RG Ost (Regionales Leistungszentrum Rhythmische Gymnastik Ost) in St. Gallen während der letzten Wochen intensiv auf diesen Saisonhöhepunkt vorbereitet und an den Feinheiten ihrer Übungen gefeilt.

Am letzten Sonntag startete die Gymnastin dann jedoch etwas verhalten in den Wettkampf. Nervosität machte sich gleich zu Beginn ihrer Ballübung bemerkbar und führte zu einigen Patzern. Lea Schefer belegte so nach dem ersten Handgerät den elften Rang.

Starke Leistung bei den weiteren beiden Übungen

Bei der Übung mit dem Seil konnte sie dann ihre gewohnte Leistung abrufen und wurde mit der viertbesten Note belohnt. Dies bedeutete den achten Zwischenrang nach zwei Durchgängen.

Mit einer gelungenen Übung ohne Handgerät konnte Lea dann ihren Wettkampf abschliessen. Sie erreichte gesamthaft 24,700 Punkte und positionierte sich auf dem achten Schlussrang. Lea Schefer schloss damit ihre erste Saison auf nationalem Niveau erfolgreich ab. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.