Rheno I gewinnt das interne Duell

Merken
Drucken
Teilen

Volleyball Anstatt zum Training trafen sich die Herrenteams der Rheintaler Volleyballer (Rheno)am Freitagabend zum vereinsinternen Match in der 4. Liga.

Die Favoritenrolle lag vor dem Spiel klar beim Fanionteam Rheno I. Dieses startete auch sou­verän in den ersten Satz und konnte ihn diskussionslos für sich entscheiden. Fortan spielten die Favoriten nicht mehr mit der Stamm-Sechs und die Reserven begegneten dem Gegner auf ­Augenhöhe. Es folgten zwei umstrittene Sätze, in denen Rheno I sich jeweils zuerst mit der neuen Formation schwer tat und in Rückstand geriet. Trotzdem konnten auch die Sätze zwei und drei noch gewonnen werden. Auf dem Feld schenkte man einander nichts, nach dem Abpfiff wurde aber gemeinsam auf den Rheno-Sieg angestossen.

Rheno II bleibt damit im ­Mittelfeld klassiert. Rheno I steht nach fünf Siegen aus fünf Spielen momentan an der Tabellenspitze. Nur einen Satz mussten die Rheintaler in der bisherigen 4.-Liga-Saison abgeben. Vor zwei Wochen gewannen sie gegen Heiden 3:1. Diesen Freitag (20.45 Uhr) steht das Rückspiel auswärts in Heiden auf dem Programm. (rs)

4. Liga, Gruppe B

Rheno II – Rheno I 0:3 (14:25,22:25,23:25)

Rheno I: Rupf (Coach), Sotik, Olschewski, Burki, Steingruber, Nufer, Fiechter, Hakimi, Veneziani, Feierabend, Sieber.

Rheno II: Schwerzmann (Coach), Schmal, Mathieu, Grimm, Giger, Bajramovic, Preisig, Schneider.