Rheno-Herren mit Heimspiel in der Reichenbündt

VOLLEYBALL. Am Sonntag treffen die bisher sieglosen 2.-Liga-Herren von Rheno zu Hause auf den VC Smash Winterthur. Ausnahmsweise findet die nächste Heimrunde in der Reichenbündthalle statt.

Merken
Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Am Sonntag treffen die bisher sieglosen 2.-Liga-Herren von Rheno zu Hause auf den VC Smash Winterthur. Ausnahmsweise findet die nächste Heimrunde in der Reichenbündthalle statt. Die Spieler sind sich diese kleinere Halle nicht gewohnt, da normalerweise in der modernen Turnhalle Blattacker trainiert und gespielt wird.

Dünne Personaldecke

Mehr Sorgen bereitet dem Team aber die nach wie vor dünne Personaldecke. Um überhaupt jede Position abdecken zu können, ist man für dieses eine Spiel auf die Hilfe von Thomas Fiechter aus dem Herren-II-Team angewiesen. Er spielte bis letzte Saison selbst im Fanionteam. Somit dürfte es keine Integrationsprobleme geben. Gegner VC Smash Winterthur stellt eine junge Mannschaft mit kaum einem Spieler über 25 Jahren. Sie gewannen und verloren bisher je ein Spiel der noch jungen Saison und dürften hungrig sein auf weitere Punkte.

Rheno muss sich gegenüber den bisherigen Spielen steigern, um eine Chance auf Erfolg zu haben. Bisher fehlte es an Feinabstimmung auf dem Feld und an Druck im Service und Angriff. Daran hat man in den Trainings gearbeitet und ist bereit, den Zuschauern eine kompakte Leistung zu zeigen, um möglichst die ersten Punkte einzufahren. (poe)

Sonntag, 13. November, Turnhalle Reichenbündt, Heerbrugg, Herren, 2. Liga, Rheno I – VC Smash Winterthur II um 16 Uhr. Weitere Heimspiele: Juniorinnen U23: Rheno I – VBC Wittenbach um 12 Uhr. Junioren U23: Rheno – Appenzeller Bären um 14 Uhr. Herren, 2. Liga: Rheno I – VC Smash Winterthur II um 16 Uhr. Damen 4. Liga: Rheno II – Volley TSV Engelburg um 18 Uhr.