Rheno-Fanionteams im Einsatz

Zwei interessante Spiele stehen für die beiden Fanionteams von Rheno am kommenden Sonntag in der Kantihalle Heerbrugg auf dem Programm. Die Frauen I starten um 14 Uhr, die Herren I um 16 Uhr.

Manfred Simon
Merken
Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Die Herren I empfangen den 3.-Liga-Leader Arbon, die Damen I freuen sich auf das Duell gegen den Tabellennachbarn Amriswil.

Damen Favorit gegen Aufsteiger

Von der Ausgangslage her gehen die Rheno-Volleyballerinnen als Favoritinnen in die Partie gegen den Aufsteiger aus dem Thurgau. Amriswil hat zwar nur einen Zähler weniger auf dem Konto und liegt in der Rangliste direkt hinter den Rheintalerinnen, hatte jedoch bisher eher die leichteren Aufgaben.

Trotzdem darf der Gegner nicht unterschätzt werden. Amriswil profitiert von der nun schon seit mehreren Jahren erfolgreich laufenden Talentklasse der Sekundarschule Amriswil, in der die jungen Sportler während drei Jahren praktisch täglich trainieren können. Nach dem erfolgreichen Wiederaufstieg im letzten Frühling erhöhte Amriswil den Trainingsumfang des jungen Teams auf drei Einheiten in der Woche, um sich wieder in der 3. Liga etablieren zu können. Man darf gespannt sein, wie weit die Thurgauerinnen auf diesem Weg schon sind.

Herren I: Aussenseiter-Rolle

Anders ist die Ausgangslage bei den Herren. Rheno konnte in den bisherigen Spielen zwar meist gut mithalten, am Ende fehlte aber die letzte Konsequenz, um sich die Punkte zu sichern.

Mit dem ungeschlagenen Leader Arbon ist am Sonntag die Hürde besonders hoch. Aber vielleicht provoziert ja gerade diese Rahmenbedingung eine speziell gute Leistung .

Sonntag, 23. November: Kantihalle Heerbrugg 14 Uhr: 3. Liga, Frauen: Rheno I – Volley Amriswil; 16 Uhr: 3. Liga, Männer: Rheno I – VBC Arbon.