Rheno-Damen spielen gegen den Leader

Morgen Samstag treffen die Rheno-Volleyballerinnen in Kreuzlingen auf den ersten Leader der noch jungen Saison. Während Rheno in der Startrunde gegen Andwil einen Punkt abgeben musste, gelang den Thurgauerinnen ein Traumstart. Gegen den STV St. Gallen siegten sie mit 25:7, 25:5 und 25:11.

Drucken

VOLLEYBALL. Bereits in der vergangenen Saison lieferten sich die beiden Teams von Rheno und Kreuzlingen einen packenden Zweikampf. Rheno geriet damals mit 0:2 Sätzen in Rückstand, konnte mit viel Kampfgeist ausgleichen und hatte im Tiebreak gar die Chance auf den Sieg, ehe Kreuzlingen das Spiel doch noch drehen konnte.

Gegner mit starkem Block

Um erneut ein spannendes Spiel zu bieten, wird sich Rheno aber gegenüber dem Auftaktspiel noch deutlich steigern müssen. Kreuzlingen verfügt über zwei grosse Mittelblockerinnen, die jedem 3.-Liga-Gegner das Leben schwer machen können, hier wird Rheno eine gute Lösung finden müssen.

Auch die Abstimmung auf dem Feld liess vor einer Woche noch zu wünschen übrig, auch hier können die Rheintalerinnen noch zulegen. Der Schlüssel zum Erfolg wird aber eine stabile Annahme sein. (ms)

Morgen Samstag, 5. November, Turnhalle Remisberg, Kreuzlingen: 3. Liga Frauen, 16 Uhr: Pallavolo Kreuzlingen – Rheno Volleyball.

Aktuelle Nachrichten