Rheintaler U14-Endspiel

Die U14-Faustballteams von Widnau und Diepoldsau standen in Dozwil im Endspiel um den Ostschweizer Meistertitel. Nach einem ausgeglichenen Spiel verteidigten die Widnauer ihren Titel erfolgreich und gewannen mit 2:0 (12:10, 15:13).

Drucken
Teilen
Bild: pd

Bild: pd

Die U14-Faustballteams von Widnau und Diepoldsau standen in Dozwil im Endspiel um den Ostschweizer Meistertitel. Nach einem ausgeglichenen Spiel verteidigten die Widnauer ihren Titel erfolgreich und gewannen mit 2:0 (12:10, 15:13).

Dabei hatten in den Gruppenspielen die Rheininsler das Duell noch für sich entschieden (14:10, 10:8). Daher musste Widnau in die Hoffnungsrunde.

Dort siegte es gegen Rickenbach-Wilen und im Halbfinal gegen Schwellbrunn in einem wahren Krimi (13:11 im dritten Satz).

Auch das Endspiel verlief äusserst ausgeglichen. Nach einem harten Abnützungskampf hatten die jungen Widnauer schliesslich in beiden Sätzen knapp die Nase vorn. So wurde Widnau mit (v.l.) Betreuer Marcel Wassmer, Marc Kuster, Stefan Fehle, Oscar Tognini, Fabian Gresser, Marc Sieber, Dominic Krenn und Marvin Tüscher Ostschweizer U14-Meister. (cas)

Aktuelle Nachrichten