Rheintaler stark an der Saisoneröffnung

Beim Mountainbike-Rennen in Niederhelfenschwil gab es Siege für Jolanda Neff, Thal, bei den Damen, Thomas Schmid, Diepoldsau, bei den Herren I und Jürg Graf, Montlingen, bei den Herren II. Für die Fahrer ist dieses Rennen jeweils eine Standortbestimmung.

Drucken
Teilen
Damen: Reines Rheintaler Podest: (v. l.) 2. Eliane Müggler, Thal; Siegerin Jolanda Neff, Thal; 3. Vanessa Bandel, Lüchingen. (Bild: mü)

Damen: Reines Rheintaler Podest: (v. l.) 2. Eliane Müggler, Thal; Siegerin Jolanda Neff, Thal; 3. Vanessa Bandel, Lüchingen. (Bild: mü)

MOUNTAINBIKE. Die Strecke in Niederhelfenschwil wurde gegenüber früher entschärft. Techniker konnten keine Zeit gutmachen. Den Fahrern machte es trotzdem noch Spass. Weil es in der Region meistens der erste Anlass der Saison ist und es keinem Cup angehört, benützen es viele Fahrer als Gradmesser. So auch die Nummer eins auf der Welt, die für das Stöckli Pro Team fahrende Jolanda Neff aus Thal. Für sie war es nicht etwa ein intensives Training, sondern ein richtiges Rennen, wo auch die Taktik eine Rolle spielte.

Rheintaler Damenpodest

Sie gewann natürlich überlegen bei den Damen und platzierte ein weiteres Mosaiksteinchen auf dem Weg an die Olympischen Spiele in Rio. Die Damenkategorie war ganz in Rheintaler Hand. Zweite wurde Eliane Müggler aus Thal von bischibikes/kopierpapier.ch. Ihre Ambitionen für diese Saison sind bescheidener. Sie möchte am Weltcuprennen in der Lenzerheide ein gutes U23-Rennen zeigen. Die drittplatzierte Vanessa Bandel aus Lüchingen vom bskGraf MTB Team möchte sich bei den U19 vorne behaupten. Mit Rang vier verpasste die Pink-Gili-Swiss-Fahrerin Nadine Stieger, Altstätten, das Podest knapp.

Bei den Herren I (Jahrgang 1999 bis 1986) fuhr der Diepoldsauer Thomas Schmid vom Pink Gili Swiss Racing Team ein überlegenes Rennen. Noch nie in seiner Karriere konnte er einen solchen Saisonstart hinlegen. Tagessieger im Gesamtklassement und bei den Herren I war die Belohnung. In der gleichen Kategorie verpasste sein Teamkollege, Robin Spiess aus Kriessern, das Podest mit Rang vier nur knapp. Zwölfter wurde Remo Müggler aus Thal, 19. Lukas Neff, Thal (RV Altenrhein), 27. Michael Lenherr, Oberriet (bskGraf MTB Team). Bei den Herren II (Jahrgang 1985 – 1976) gewann der bskGraf- MTB-Fahrer Jürg Graf aus Montlingen souverän mit vier Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Der Heerbrugger Marcel Fürer vom Team Cha Cha Cycling wurde 7.

Herren III: Fast ein Clubrennen

Das Rennen in der Kategorie Herren III (Jahrgang 1975 und älter) wurde fast ein Clubrennen vom bskGraf MTB Team. Mit den Rängen 3 (Rudi Winder, Widnau), 5 (Urs Graf, Kriessern), 7 (Andy Widmer, Altstätten) und 10 (Armin Hutter, Kriessern) klassierten sich vier Fahrer in den Top ten. Vom RV Altenrhein fuhr Markus Neff aus Thal auf den vierten Rang.

Auch die Schüler waren im Einsatz. Die Schüler III (Jahrg. 00/01/02) fuhren die gleiche Strecke wie die Erwachsenen, aber nur fünf Runden. Hier konnten sich zwei Rheintaler unter den ersten zehn platzieren. Dave Spiess aus Kriessern wurde Fünfter. Marco Tasinato aus Thal Siebter und Justin Weder aus Diepoldsau 15.

Eine kürzere Strecke absolvierten die jüngeren Fahrer. Bei den Schülern II (Jahrg. 03/04/05) wurden die bskGraf-MTB-Team-Fahrer Flavio Knaus, Ruggel, Dritter, Nico Grab, Thal, Vierter und Nils Lanter, Rorschacherberg, 8.; 18. wurde Fabian Baumeler, Staad (bischibikes/kopierpapier). Beim Jahrgang 2006 und jünger gewann Thierry Baumeler aus Staad. Sein Bruder Linus Baumeler wurde Achter und Fynn Lanter vom Rorschacherberg Sechster. (aw)

Aktuelle Nachrichten