Rheintaler in den Spielen vorne

Drucken
Teilen

Turnen Die Rheintaler Turnvereine überzeugten am Sportfest namentlich in den Spielsportarten: Im Faustball setzte sich in der 1. und der 2. Stärkeklasse je eine Mannschaft des SVD Diepoldsau Schmitter durch. In der Gruppe A wurde Rebstein zudem Dritter, während in der Gruppe B der TSV Hinterforst und der TV Rebstein II die Ehrenplätze belegten. Und im Netzballturnier schwang der KTV Oberriet bei den Elite-Frauen vor dem TV Oberegg obenaus. In der 2. Stärkeklasse («Aktive») siegte zudem der TV Widnau vor dem SVKT Montlingen.

Auch im Sektionswettkampf der Leichtathletik waren Rheintaler Vereine das Mass aller Dinge. In der 1. Stärkeklasse siegte der KTV Altstätten vor dem KTV Oberriet, eine Liga darunter setzte sich der KTV Kriessern durch. Und in der 4. Stärkeklasse wurde der TV Widnau nur von der TS Höchst bezwungen, die dem Turnfest einen internationalen Touch verlieh. Im Sektionswettkampf Frauen/Männer gewann der KTV Oberriet in der 4. Liga.

Und im Sektionswettkampf Gymnastik/Team-Aerobic setzten sich die Gastgeber vom TSV Montlingen durch.

Im Wahl-Mehrkampf gab es Rheintaler Podestplätze nur im Einzel, alle für den KTV Oberriet: Bei den 30- bis 39-Jährigen durch Claudia Gächter (2.), Roman Zäch (2.) und Stefan Ammann (3.), Sabina Bösch (1.) bei 40 – 49 sowie Markus Mattle (3.) in der Kategorie 50 – 59. (ys)