Rheintaler Hundestaffel präsentiert sich

Drucken
Teilen

Hundesport Am Samstag, 9. September, von 10 bis 17 Uhr, stellt sich die Rheintaler Hundestaffel der Öffentlichkeit vor. Der Anlass findet im Zentrum Augiessen in Widnau statt.

Man nennt sie Rescue Dog Teams of Switzerland, kurz RDTS. Es handelt sich dabei um Zweiergespanne von Mensch und Tier, deren Ziel es ist, gemeinsam Leben zu retten, respektive vermisste Personen zu finden. Auch in unserer Region gibt es solche Teams, nämlich bei der ersten Rheintaler Hundestaffel aus Diepoldsau. Weil die Hunde über einen ausgezeichneten Geruchssinn verfügen, werden sie in Si­tuationen eingesetzt, die für einen Menschen aussichtslos erscheinen. Im Team harmonieren die beiden aber ausgezeichnet und können auf der Suche nach einer vermissten Person sehr erfolgreich sein. Gerade für Altersheime oder ähnliche Institutionen könnte diese Hilfe hin und wieder aktuell werden. Die Teams der Hundestaffel Die­poldsau haben die anspruchsvollen, mehrere Tage dauernden Einsatzprüfungen bestanden und dürfen nun im Ernstfall offiziell vermisste Personen aufspüren.

Arbeit wird vorgestellt und Ernstfall geübt

Am Samstag, 9. September, um 10 Uhr stellt die Hundestaffel ihre Arbeit und die Teams im Zentrum Augiessen in Widnau vor. Alle interessierten Personen sind dazu eingeladen. Von 13.30 Uhr bis 17 Uhr üben die Rescue Dog Teams of Switzerland den Ernstfall. Sie demonstrieren al­-so, wie eine Personensuche mit Hundeführer funktioniert. Dabei zeigt sich auch, welch grosses Engagement von Mensch und Tier hinter dem Zauberwort «Trail» steckt. Ausserdem kann sich das Publikum an der Vorbereitung und der Suche nach der vermissten Person aktiv beteiligen. Ab 11.30 Uhr kann man im Zentrum Augiessen auch zu Mittag essen. Anmeldungen nimmt die Zen­trumsleiterin Yvonne Naef unter 071 726 38 60 oder unter yvonne.naef@widnau.ch entgegen. (pd)