Rheintaler erfolgreich

GERÄTETURNEN. Über 140 Teams aus dem Kanton turnten letzten Samstag um die Meistertitel in den einzelnen Kategorien der Gruppenmeisterschaft. Gut 30 Teams stammten aus dem Rheintal.

Sabine Dudler
Merken
Drucken
Teilen
In der Kategorie 1 stand Staad 3 zuoberst auf dem Podest und Staad 2 holte Bronze. (Bild: Sabine Dudler)

In der Kategorie 1 stand Staad 3 zuoberst auf dem Podest und Staad 2 holte Bronze. (Bild: Sabine Dudler)

Vertreten waren die Geräteriegen Balgach, Kriessern, Oberriet, Staad und Widnau, die in den Kategorien K1 bis K4 sehr stark turnten.

Erneuter Sieg für Staader

In der Kategorie 1 erturnte sich Staad 3 (Joeline Furrer, Lena Egeter, Sofija Mojsilovic und Valerie Hilfiker) mit einem Notendurchschnitt von 9,42 den ersten Platz. Rang drei ging an Staad 2 (Fiona Huser, Anna Giorlando, Saskia Büchel, Emese Molnar). Auf den Rängen fünf, sieben und neun platzierten sich Kriessern 2, Widnau 1 und Widnau 2. Total waren in dieser Kategorie 31 Gruppen am Start.

Staad 4 (Sarah Hilpertshauser, Lena Grab, Kyra Bruggmann, Enie Brosch) auf dem dritten und Widnau 3 auf dem neunten Platz waren die erfolgreichsten Rheintaler Gruppen in der Kategorie 2. Auch hier war mit 27 Teams die Beteiligung sehr hoch.

Zahlreiche Podestplätze

In der Kategorie drei und vier siegten Kriessern 4 (Aiyana Walser, Chiara Fusinato, Finia Hutter und Fiona Meier). Widnau 4 verpasste das Podest knapp und wurde Vierter. Auf den Rängen sieben und neun folgten Staad 6 und Widnau 5. Diese Teams setzten sich gegen insgesamt 40 Gruppen durch. Bei den Buben gewannen die Turner aus Balgach Silber. Mit dabei waren Pablo Sonderer, Pascal Reifler, Fadri Rüdisüli und Fabio Heule. Sehr erfreulich sind auch die weiteren Plätze: 6. Oberriet 2, 7. Kriessern 12, 8. Oberriet 3, 9. Kriessern 11 und 10. Balgach 1. Bei den Aktiven traten in den Kategorien fünf bis sieben Damen und Herren in Zweierteams an. Sieger wurde Uzwil 7.

Vorbereitet auf die SM

Aus der Region schaffte es Widnau 9 aufs Podest und gewann Bronze mit Julia Gantenbein und Flavia Heule. Staad 7 und Kriessern 9 belegten die Ränge sieben und acht. Für K1 bis K4 war es das Ende einer langen Saison, für K5 und höher nochmals eine gute Vorbereitung für die Schweizer Meisterschaften (Mannschaften) Anfang November in Frauenfeld und den Einzelfinal in Oberbüren: Wieder mit Beteiligung von Turnerinnen aus Kriessern, Staad und Widnau.