Rheintaler erfolgreich am Herbstcup

GERÄTETURNEN. Rund 140 Teams aus dem ganzen Kanton turnten letzten Samstag um die Meistertitel in den einzelnen Kategorien. Gut 40 Teams stammten aus den Geräteriegen Staad, Balgach, Kriessern und Widnau, die in den Kategorien K1 bis K4 sehr stark turnten.

Romina Köppel
Merken
Drucken
Teilen
Rangverkündigung K3 und K4: Turnerinnen aus der Region belegten das gesamte Podest. (Bild: pd)

Rangverkündigung K3 und K4: Turnerinnen aus der Region belegten das gesamte Podest. (Bild: pd)

In der Kategorie 1 erturnte sich Staad 4 (Sarah Hilpertshauser, Lena Egeter, Enie Brosch und Kyra Bruggmann) mit einem Notendurchschnitt von 9,45 den ersten Platz. Rang zwei ging an Staad 3. Auf den Rängen fünf, sechs und acht platzierten sich Kriessern 2, Staad 2 und Widnau 2.

Staad 6 auf dem ersten und Kriessern 4 auf dem zweiten Platz waren die erfolgreichsten Rheintaler Gruppen in der Kategorie 2. Mit Andrina Gantenbein hatte Staad auch die erfolgreichste Turnerin im K2 in ihren Reihen. Weiter platzierten sich auf Rang neun Widnau 5 gefolgt von Kriessern 3.

Podest in Rheintaler Hand

In der Kategorie drei und vier war das Podest in Rheintaler Hand. Sieger war Widnau 8 vor Staad 8 und Widnau 9. Das Siegerteam mit Flavia Heule, Vivianne Meyer, Fabienne Staub und Enya Lieberherr hatte nach verhaltenem Start am Reck die übrigen Geräte voll im Griff. Am Boden konnten sie mit einer Durchschnittsnote von 9,5 den Sieg besiegeln. Auch Staad 8 und Widnau 9 turnten einen fulminanten Wettkampf. Die Ränge acht und neun wurden von Kriessern 7 und 6 belegt. Balgach 3 (Nathan Büchel, Pascal Reifler, Fabio Heule und Elia Auer) siegte in der Kategorie Turner K2 bis K4. KTV Oberriet 1, Kriessern 13, Balgach 4 und 5 sowie der KTV Oberriet 2 belegten die Ränge fünf bis neun. In der Kategorie Aktive traten in den Kategorien fünf bis sieben Damen und Herren in Zweierteams an. Sieger wurde Uzwil 10. Aus der Region schaffte es Staad 11 und 12 auf Rang sieben und acht.

Vorbereitet auf die SM

Für K1 bis K4 war es das Ende einer langen Saison, für K5 und höher nochmals eine gute Vorbereitung für die Schweizer Meisterschaften (Mannschaften) Anfang November in Wettingen und das Einzelfinal in Utzenstorf: Wieder mit Beteiligung von Turnerinnen aus Kriessern, Staad und Widnau.