Rheintaler Doppelsieg am Rhylauf

LAUFSPORT. Über 900 Läufer beteiligten sich gestern bei zügigem, kaltem Wetter auf dem Bildstöckli in Oberriet am 35. Rhylauf. Im Halbmarathon gab es einen Rheintaler Doppelsieg: Christoph Schefer aus Altstätten gewinnt in der ausgezeichneten Zeit von 1:12:39 vor Mathias Nüesch aus Balgach.

Mäx Hasler
Drucken
Teilen
Die sichtlich motivierten Buben wurden mit Tausenden von «Hopp»-Rufen angefeuert. Überhaupt stellten sich die Jugendkategorien angesichts der unzähligen Zuschauer als Königsdisziplinen heraus. (Bilder: Mäx Hasler)

Die sichtlich motivierten Buben wurden mit Tausenden von «Hopp»-Rufen angefeuert. Überhaupt stellten sich die Jugendkategorien angesichts der unzähligen Zuschauer als Königsdisziplinen heraus. (Bilder: Mäx Hasler)

Bei den Frauen siegte ebenfalls eine Ostschweizerin, allerdings vom Pizol: Denise Zimmermann aus Mels absolvierte die Strecke in 1:26:22 Std. vor Denise Lichtensteiger aus Montlingen.

Bester über die Kurzdistanz war bei den Herren in 31:27 Min. Patrick Spettel aus Wolfurt, vor Pascal Kolb vom KTV Oberriet mit 32:35. Schnellste Läuferin war die in Walenstadt wohnende Oberrieterin Samira Gadient (34:37), vor Michele Eigenmann aus Eichenwies (35:01).

Spannendes Duell

Schefer und Nüesch setzten sich schon zu Beginn den Rennens in der Spitzengruppe ab vom Feld und lieferten sich lange Zeit ein Kopf-an-Kopf- respektive Fuss-an-Fuss-Rennen.

Nach zwei Runden kamen die beiden noch gemeinsam durch das Ziel. Auf den letzten paar Hundert Metern konnte sich Schefer absetzen und sich in seinem Palmarès einen weiteren Sieg gutschreiben lassen.

War das Rennen der Elite sozusagen das Warm-up, folgte am Nachmittag dann die Königsklasse. Etwa gleich viele Kinder und Jugendliche wie Erwachsene lieferten sich mit kalten Ohren und roten Nasen packende Rennen. Wie üblich war auf dem Bildstöckli bei diesen Rennen der Teufel los.

Etwa in gleichem Rahmen wie sich die Kids auf der Strecke ein Duell lieferten, lieferten sich neben der Strecke die Mamis, Papis, Omis und Opas, Göttis, Onkel ein verbales Duell, wer Sohn, Tochter, Enkelkind, Göttibub oder Göttimädchen am lautesten anfeuern kann.

Sensationelle Ermutigungen

Unter den Tausenden von «Hopps» die über das Bildstöckli dröhnten, war eines lauter als das andere. Wo die Anfeuerungsrufe nichts mehr nutzten, betätigten sich die Väter oder Mütter als Tempomacher. Wer die Verbissenheit der jungen Läufer gesehen hat, hat vielleicht auch einen zukünftigen Elite-Sieger gesehen. Jedenfalls brauchen sich die Veranstalter um den 50. Rhylauf keine Gedanken zu machen.

Ranglisten unter www.rhylauf.ch

Lockere Eichenwieser Läuferinnen kurz vor dem Startschuss.

Lockere Eichenwieser Läuferinnen kurz vor dem Startschuss.

Der Start für Halbmarathon- und Kurzdistanz: Viele kühne Sportlerinnen und Sportler trotzten den kalten Temperaturen und zeigten spannenden Laufsport.

Der Start für Halbmarathon- und Kurzdistanz: Viele kühne Sportlerinnen und Sportler trotzten den kalten Temperaturen und zeigten spannenden Laufsport.

Sieg: Christoph Schefer, Altstätten.

Sieg: Christoph Schefer, Altstätten.

Nadine Kluser aus Hinterforst.

Nadine Kluser aus Hinterforst.

Ab und an fast ein Crosslauf: Die Rennen der jüngeren Läufer.

Ab und an fast ein Crosslauf: Die Rennen der jüngeren Läufer.

Aktuelle Nachrichten