Rheintal Gators bauen Siegesserie aus

Die Rheintal Gators Widnau gewinnen gegen Schlusslicht United Bazenheid Toggenburg diskussionslos 10:2, fahren den dritten Sieg in Serie ein und sind Tabellenführer.

Merken
Drucken
Teilen
Luca Bischof umkurvt seinen Gegenspieler und setzt zum Sprint an. (Bild: Lars Tinner)

Luca Bischof umkurvt seinen Gegenspieler und setzt zum Sprint an. (Bild: Lars Tinner)

United Toggenburg Bazenheid war bestrebt, seine anhaltende Serie von Niederlagen zu beenden. Die Gäste versuchten in den ersten Sekunden mit einem rasanten Pressing, die Rheintaler Defensive unter Druck zu setzen. Die Gators nutzten die offensive Spielweise des Gegners sogleich aus und nur acht Sekunden nach dem Anpfiff legte Durot auf Untersander ab, der zur frühen Führung einschob. Die Gugelmann-Equipe ruhte sich nicht auf der Führung aus und zog ihr Spiel auf. Die Gäste hatten mit dem schnellen Spiel der Rheintaler Mühe und wurden in die eigene Hälfte zurückgedrängt. In der 10. Minute hatten die Gators dann auch das nötige Glück, als die Toggenburger nach einem Konter nur die Latte trafen. Auf diese Grosschance reagierten die Rheinkrokos mit einem weiteren Treffer. Papaj fand im Slot Entner, der zum 2:0 traf. Bei diesem Score blieb es dann auch bis zur Pause.

Fünf zu null nach gut dreissig Minuten

Nach dem Pausenpfiff wurde die Gangart merklich härter. Wiederum waren es aber die Rheintaler, welche hellwach aus der Kabine kamen und nur 47 Sekunden benötigten, um das 3:0 zu erzielen. Ostransky profitierte dabei von einem Fehler der gegnerischen Hintermannschaft. In der 23. Minute kassierten die Gäste nach einem überharten Einsteigen die erste Strafe und die Rheintaler zogen ihr Powerplay auf. Nach einer Minute Überzahlspiel fand Untersander mit einem Querpass Ostransky, der den Ball mustergültig im gegnerischen Tor versenkte. Die Rheintal Gators legten in der 32. Minute durch Köppel auf Zuspiel von Ryser zum 5:0 nach.

Nach diesem Tor wurde das Spiel in der Aegeten jedoch hektisch. Die Gugelmann-Equipe verlor trotz der Führung teilweise den Faden und haderte mit dem Gegner, dem Schiedsrichter und den Mitspielern. Die Gators kassierten zudem die erste Strafe, welche die Gäste aber nicht ausnutzen konnten. Eine Minute später wurde Scherrer dann ein erstes Mal per Weitschuss bezwungen. Die Antwort der Rheintaler kam aber postwendend. Papaj setzte den Ball zum Freistoss in der gegnerischen Hälfte, sah, dass sich niemand in den Weg stellte und drosch den Ball unverzüglich unter die Latte. Beim Stand von 6:1 für die Gators verliessen die Mannschaften dann das Feld zur zweiten Drittelspause.

Nach dem Wiederanpfiff war es wiederum ein schnell ausgeführter Freistoss, der zu einem Tor führte. Kovacs legte auf Papaj ab, der den Ball wiederum am gegnerischen Torhüter vorbeibrachte. Zum Gusto der zahlreichen und lautstarken Zuschauerinnen und Zuschauer hörten die Rheintaler aber nicht auf und kämpften weiterhin um jeden Ball. In der 44. Minute konnten sie nochmal in Überzahl spielen. Auch diese Chance liessen sich die Powerplayspezialisten nicht nehmen und Köppel traf nach Papajs Zuspiel. Spätestens nachdem Kovacs in der 51. Minute eine weitere Papaj-Vorlage mustergültig verwertet hatte, kamen keine Zweifel mehr über den Sieger der Partie auf. Die Toggenburger kämpften nichtsdestotrotz weiter und kamen zu diversen Abschlüssen, die aber von Torhüter Scherrer oder den Verteidigern vereitelt wurden. Fünf Minuten vor Schluss konnte sich Bigger gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und den freistehenden Frei anspielen. Dieser zog von der Bande her in die Mitte und erzielte dort praktisch ungestört das «Stängeli». Die letzte nennenswerte Aktion gehörte dann wieder den aufopferungsvoll kämpfenden Gästen, die in der 56. Minute noch ihren zweiten Treffer und den Schlusspunkt der Partie setzen konnten.

Spannung vor der Doppelrunde

Die Rheintaler hieven sich mit diesem Sieg an die Tabellenspitze und weisen nach 13 Partien schon 27 Punkte auf. Gespannt blickt das Team auf die kommenden Aufgaben und die wegweisenden Duelle gegen die Red Lions Frauenfeld und Unihockey Limmattal. (vd)

Herren 1. Liga, Grossfeld, Gruppe 2

Rheintal – Toggenburg 10:2 (2:0, 4:1, 4:1)

Aegeten – 150 Zuschauer

Tore: 1. Untersander (Durot) 1:0, 11. Entner (Arb. Papaj) 2:0, 21. Ostransky 3:0, 24. Ostransky (Untersander) 4:0, 32. Köppel (Ryser) 5:0, 36. Rüegg 5:1, 36. Arb. Papaj 6:1, 41. Arb. Papaj (Kovacs) 7:1, 44. Köppel (Arb. Papaj) 8:1, 51. Kovacs (Arb. Papaj) 9:1, 55. Frei (Bigger) 10:1, 56. Resegatti 10:2.

Rheintal: Scherrer, Grässli, Köppel, Durot, Frei, Ryser, Gmünder, Arb. Papaj, Kovacs, Oehler, Entner, Siegrist, Del Monte, Bigger, Schmitter, Ostransky, Seitz, Untersander, Bischof.