«Rheintal-Dialog» zu aktuellen Verkehrsprojekten

Rheintal. Der öffentliche Verkehr ist ein wichtiger Standortfaktor und für den Lebens- und Wirtschaftsstandort Rheintal von grosser Wichtigkeit. Um die Bevölkerung über die aktuellen Verkehrsprojekte zu informieren, lädt der Verein St. Galler am 2. September um 19.

Drucken
Teilen
Regierungsrat Joe Keller wird Anfang September im Rheintal sprechen. (Bild: Archiv/Urs Bucher)

Regierungsrat Joe Keller wird Anfang September im Rheintal sprechen. (Bild: Archiv/Urs Bucher)

Rheintal. Der öffentliche Verkehr ist ein wichtiger Standortfaktor und für den Lebens- und Wirtschaftsstandort Rheintal von grosser Wichtigkeit. Um die Bevölkerung über die aktuellen Verkehrsprojekte zu informieren, lädt der Verein St. Galler am 2. September um 19.30 Uhr alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung in den Werkhofsaal in Oberriet ein.

Wichtiger Schritt

Das Rheintal weist im ÖV heute einiges an Verbesserungspotenzial auf. Mit dem neuen S-Bahnkonzept 2013 wird bei dessen Umsetzung ein wichtiger Schritt in Richtung Ausbau des öffentlichen Verkehrs im Rheintal gemacht. Das neue S-Bahnkonzept, über das am 26. September abgestimmt wird, erläutert Regierungsrat und Vorsteher des Volkswirtschaftsdepartementes, Joe Keller. Die Annahme dieser Vorlage ist für den Standort St.

Galler Rheintal von zentraler Bedeutung, da durch diese deutliche Angebotsverbesserung im ÖV die Region gestärkt wird.

Weitere Verbesserungen

Stefan Thalmann, Projektleiter SBB Infrastruktur, wird über die geplanten Bahnhofumbauten in Au, Rüthi und Oberriet und die neue Bahnbrücke bei St. Margrethen informieren.

Ein unmittelbar bevorstehendes Infrastrukturprojekt ist die neue ÖBB-Brücke auf der Strecke St. Margrethen–Lustenau. Der geplante Neubau der Eisenbahnbrücke knapp oberhalb der bestehenden Brücke bedeutet eine deutliche Verbesserung des Hoch- wasserschutzes für das Rheintal, leistet aber auch einen Beitrag zur Verkürzung der Fahrtzeit zwischen Bregenz und St. Gallen. Der «Rheintal-Dialog» ist öffentlich und für die Besucher kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (pd)

Aktuelle Nachrichten