Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rheintal Assets kauft Menzi Muck

Die Diepoldsauer KMU Holding Rheintal Assets AG übernimmt die Aktienmehrheit an der Menzi Muck AG, Widnau. Diese regelt damit ihre Nachfolge und verstärkt gleichzeitig die Kapitalbasis.
Das Management der Menzi Muck AG: René Bürgler und Christoph Schumacher mit den Rheintal-Assets-Verwaltungsräten Roland Dietsche und Franz Lässer (von links). (Bild: pd)

Das Management der Menzi Muck AG: René Bürgler und Christoph Schumacher mit den Rheintal-Assets-Verwaltungsräten Roland Dietsche und Franz Lässer (von links). (Bild: pd)

Diepoldsau/Widnau. Der einzige Schweizer Baggerproduzent ist gut aufgestellt: Im Geschäftsjahr 2010 hatte die Menzi Muck Gruppe ihren Umsatz um 32 Prozent auf 54 Millionen Franken gesteigert. Trotz der prekären Währungsbedingungen kletterten Umsatz und Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2011 nochmals um zehn Prozent. Nun hat das Management die Aktienmehrheit abgegeben – im Sinne einer langfristigen Nachfolgeregelung. Die Geschäftsleitung, bestehend aus René Bürgler und Christoph Schumacher, besass zusammen die Mehrheit der Aktien. «Wir suchen die Kontinuität, das Know-how soll erhalten bleiben», erklärt Bürgler.

Losgelöst von den Eigentumsverhältnissen lasse sich die Nachfolge einfacher angehen.

Franz Lässer neu im VR

Mit der Rheintal Assets AG, die bis anhin 30 Prozent der Menzi-Muck-Aktien gehalten hat und mit Martin Kuster im Verwaltungsrat vertreten ist, machte René Bürgler gute Erfahrungen: «Die Holding ist nicht nur ein langfristiger Investor, wir arbeiten seit 2003 auf der strategischen Ebene sehr gut als Partner zusammen.»

Als neuer Verwaltungsrat stösst der Diepoldsauer Stickereimaschinenfabrikant Franz Lässer dazu. Er sitzt seit Mai auch im Verwaltungsrat der Rheintal Assets AG. Jürg Peyer bleibt VR-Präsident der Menzi Muck AG und auch beim Management ändert sich nichts.

Dasselbe gilt für die 230 Mitarbeitenden, welche die Menzi Muck Gruppe im In- und Ausland beschäftigt.

Weiteres Wachstum angestrebt

Die verstärkte Kapitalbasis erleichtert die Internationalisierung und bietet der Menzi Muck Gruppe neue Möglichkeiten für Dienstleistungen und Produkte. Ziel ist weiteres Wachstum in der Schweiz und vor allem im Ausland.

«Gute Lösung»

Das Menzi-Muck-Management bezieht einen Teil des Kaufpreises in Rheintal-Assets-Aktien. «Eine gute Lösung», findet René Bürgler, schliesslich kenne er alle Firmen, an denen die Rheintal Assets beteiligt ist. Diese möchte die Strategien ihrer Beteiligungen künftig stärker mitbestimmen: «Die Übernahme der Aktienmehrheit an der Menzi Muck AG ist eine hervorragende Gelegenheit, um unsere Philosophie umzusetzen», unterstreicht Roland Dietsche, Verwaltungsrat der Rheintal Assets AG. (pd)

www.menzimuck.com www.rheintalassets.ag

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.