Rheinecker Junior mit Tagesbestleistung

MINIGOLF. Auf der Minigolfanlage Schruns im Montafon wurde der alljährliche Hochjochpokal des Minigolf-Clubs ausgetragen. Die Anlage ist aus Beton und mit zwölf Metern Läge pro Bahn rund doppelt so lang wie diejenige in Rheineck. Das System gleicht der Anlage in Altstätten.

Drucken
Teilen
Rheineck wurde Zweiter: (v. l.) René Gois, Leonhard Borer, Tagessieger Patrick Gois, Renate Hohl und Mirko Alibabic. (Bild: pd)

Rheineck wurde Zweiter: (v. l.) René Gois, Leonhard Borer, Tagessieger Patrick Gois, Renate Hohl und Mirko Alibabic. (Bild: pd)

MINIGOLF. Auf der Minigolfanlage Schruns im Montafon wurde der alljährliche Hochjochpokal des Minigolf-Clubs ausgetragen. Die Anlage ist aus Beton und mit zwölf Metern Läge pro Bahn rund doppelt so lang wie diejenige in Rheineck. Das System gleicht der Anlage in Altstätten.

Starkes Teilnehmerfeld

Das Wetter war ausgezeichnet und mit 93 Teilnehmern aus vier Nationen und 15 Vereinsmannschaften sehr gut besucht. Im Teilnehmerfeld waren drei Österreicher Meister, die Schweizer Schülermeisterin aus Stein SG und der starke Buchser Spieler Sandro Cocci, zudem drei Teilnehmer der Schweizer Meisterschaft bei den Herren und weitere Nationalmannschaftsspieler. Somit wurden starke Leistungen erwartet und auch erspielt.

Patrick Gois souverän

Der Tagessieg ging aber an den Rheinecker Junior Patrick Gois mit ausgezeichneten 92 Schlägen auf drei Runden. Mit zweimal 30 und einer 32er-Schlussrunde liess er alle anderen hinter sich. Mit diesem Resultat bekam er die Anerkennung von allen. Nahm er doch dem amtierenden österreichischen Juniorenmeister gleich drei Schläge ab. Beim nächsten Turnier wird er sicher besonders beobachtet.

In den weiteren Kategorien wurden auch gute Resultate erspielt. Bei den Seniorinnen wurde die Rheineckerin Renate Hohl mit 109 Schlägen Zweite hinter Ruth Huwiler aus Wohlen. Bei den Herren wurde René Gois Fünfter mit einem Resultat von 105. Die weiteren Rheinecker, Mirko Alibabic und Leonhard Borer, klassierten sich im Mittelfeld.

Team auf Platz zwei

Die guten Leistungen der Rheinecker halten damit weiter an. Belegten sie doch bei den Mannschaften den zweiten Rang hinter Amriswil und vor den beiden einheimischen Mannschaften aus Schruns. Die nächsten Turniere finden im italienischen Südtirol statt. Der Minigolfclub Rheineck hofft natürlich weiter auf gute Resultate. (pd)

Aktuelle Nachrichten