Rheineck verlängert seine Siegesserie

Merken
Drucken
Teilen

Fussball In einem auf nur durchschnittlichem Drittliga-Niveau geführten Spiel gewann Rheineck gegen Speicher klar mit 3:1 Toren. Die Stapfenwiser zeigten nur etwa dreissig Minuten lang ein gutes Spiel, danach konnte Speicher den Match ausgeglichen gestalten, obwohl die Appenzeller nach dem Platzverweis von Valentin Stillhard, der ein voll­kommen unmotiviertes brutales Frustfoul begangen hatte, eine Stunde lang in Unterzahl spielen mussten.

Zwei gegnerische Verteidiger ausgetanzt

Die Basis zum Sieg wurde schon nach knapp zehn Minuten gelegt. Raoul Marino schlug einen weiten Ball aus der Abwehr nach vorne in den Lauf von Manuel Baumann.

Dieser tanzte zwei der Kicker aus dem Ausserrhodischen aus und schoss zur Führung ein. Blerim Ibrahimi baute diese nur zwei Minuten später auf zwei Tore aus. Lakna schickte Baumann auf die rechte Aussenbahn, dieser passte dann scharf und quer zur Mitte, wo Blerim Ibrahimi am zweiten Pfosten lauerte und volley übernahm.

Die Stapfenwiser spielten die erste halbe Stunde wie aus einem Guss, beherrschten ihren Gegner klar und schienen auf ein Schützenfest zuzusteuern. Doch im Gefühl der Überzahl nach dem Ausschluss von Stillhard schien jeder Spieler einen Schritt langsamer zu werden. Dennoch erzielten die Marino-Schützlinge gleich nach Wiederanpfiff das 3:0. Ein Pass von Lendim Ibrahimi von links aussen fand seinen Weg zu Namensvetter Blerim Ibrahimi. Dessen Schuss prallte noch von der Verteidigung der Gäste ab. Direkt in die Füsse von Manuel Baumann, der Torwart Graf keine Chance zur Abwehr liess.

Nach dem 3:0 verflachte das Spiel

Anschliessend verflachte das Spiel. Die einen konnten es nicht besser, die anderen mussten nicht mehr zeigen.

So dümpelte der Ball im Mittelfeld hin und her, echte Torszenen sah man nur mehr sehr wenige. Und wenn, dann waren es eher die Kicker vom FC Speicher, die vor dem Tor von Marco Dietsche auftauchten. Dieser konnte aber nur einmal bezwungen werden, als in der allerletzten Spielminute die Appenzeller durch Egzon Shala noch den Ehrentreffer erzielten. (gh)

3. Liga, Gruppe 2

Rheineck – Speicher 3:1 (2:0)

Stapfenwis – 100 Zuschauer – SR: S. Ringeisen.

Tore: 9. Baumann 1:0, 11. Blerim Ibrahimi 2:0, 46. Baumann 3:0, 90. Shala 3:1.

Rheineck: Dietsche; Künzler, Di Gregorio, Özdemir, Marino; Baumann, Lakna, Chiarello, Lendim Ibrahimi; Blerim Ibrahimi, Zinko. Eingewechselt: Hausmann, Müller, Bingöl, Bojaxhi, Blendard Ibrahimi, Zanni.

Speicher: Graf; Kunz, Huber, Brunner, Bär; Stillhard, Bänziger, Schmid, Aouami; Marcel Mazenauer, Fabian Mazenauer. Eingewechselt: Würzer, Schrag, Kunz, Crottognini, Shala.

Gelbe Karten: 10. Huber, 50. Chiarello, 87. Baumann (alle Foulspiel).

Rote Karte: 31. Stillhard (überhartes Spiel).