Revisionsstelle gewählt

REUTE. Die Finanzkontrolle in den Gemeinden wird durch die Geschäftsprüfungskommission wahrgenommen. Sie zieht für die Prüfung der Jahresrechnung ein anerkanntes Revisionsunternehmen bei (Art. 38 Finanzhaushaltsgesetz).

Drucken
Teilen

REUTE. Die Finanzkontrolle in den Gemeinden wird durch die Geschäftsprüfungskommission wahrgenommen. Sie zieht für die Prüfung der Jahresrechnung ein anerkanntes Revisionsunternehmen bei (Art. 38 Finanzhaushaltsgesetz). Die Geschäftsprüfungskommission Reute hat sich für die FEY Audit & Consulting AG, St. Gallen, Manfred Fey, entschieden. Diese wird die GPK bei der Revision der Gemeinderechnung unterstützen.

Die Geschäftsleitung der gemeindeeigenen Wärmeverbund Dorf Reute GmbH legte dem Gemeinderat die Jahresrechnung 2013 zur Genehmigung vor. Die Erfolgsrechnung schliesst bei einem Aufwand von 95 943 Franken und einem Ertrag von 97 911 Franken mit einem kleinen Gewinn von 1968 Franken ab. Der Gemeinderat hat die Jahresrechnung genehmigt.

Auf das Rechnungsjahr 2014 ist vorgesehen, den Wärmeverbund Dorf als Gemeindewerk in die Buchhaltung der Gemeinde zu überführen und die GmbH aufzulösen. Derzeit wird geklärt, wie dies am sinnvollsten erfolgen kann.

Aufgrund des neuen kantonalen Strassengesetzes müssen alle Strassenreglemente der Gemeinden überarbeitet oder neu erlassen werden. Nach der kantonalen Vorprüfung hat der Gemeinderat das neue Strassenreglement zuhanden der Volksdiskussion verabschiedet. Diese erfolgt nach den langen Sommerferien und beinhaltet eine öffentliche Orientierungsversammlung sowie die Möglichkeit, schriftlich Bemerkungen und Anregungen zu machen.

Gleichzeitig musste das Strassenverzeichnis mit der Klassierung der öffentlichen Strassen überarbeitet werden. Dieses soll parallel zur Volksdiskussion über das Strassenreglement öffentlich aufgelegt werden. Über die Volksdiskussion und die Auflage wird die Rüütiger Bevölkerung noch direkt separat informiert.

Am 23. August führt der Supermotard-Club Rheintal nochmals einen Enduro-Cross-Event in Reute durch. Die Veranstaltung wird etwa im gleichen Rahmen stattfinden wie im Jahr 2012. Aufgrund der guten Erfahrungen von damals hat der Gemeinderat den Anlass bewilligt und gleichzeitig die Bewilligung für den Alkoholausschank als Gelegenheitsanlass erteilt. (gk)

Aktuelle Nachrichten