Rettung nach Mastbruch in der Rheinmündung

BODENSEE. Am Samstag gegen 15.20 Uhr erlitt ein Segelboot bei Regen und starkem Wind in der Rheinmündung einen Mastbruch und war dadurch manövrierunfähig. Das Segelboot war mit vier Personen besetzt.

Drucken
Teilen

BODENSEE. Am Samstag gegen 15.20 Uhr erlitt ein Segelboot bei Regen und starkem Wind in der Rheinmündung einen Mastbruch und war dadurch manövrierunfähig. Das Segelboot war mit vier Personen besetzt. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten den Mast vom Boot trennen und anschliessend die Besatzung aufnehmen. Im Anschluss wurde das Segelboot durch Wasserrettungsboote in den Hafen Hard geschleppt. Durch den Vorfall wurden keine Personen verletzt. Am Segelboot entstand erheblicher Sachschaden.

Im Einsatz befanden sich die Boote der Polizei, der Feuerwehr und der Wasserrettung mit insgesamt 21 Personen. (lapo)