Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Restaurant Paul’s in Widnau bleibt geschlossen

Die Santegra Capital Group will das Hotel Paul’s in Widnau weiterführen. Im Moment aber ohne das Restaurant Paul’s
Susi Miara
Der Kräutergarten etwas verwildert, die Räume leer geräumt. Die Zukunft des Restaurants Paul’s bleibt ungewiss. (Bild: Susi Miara)

Der Kräutergarten etwas verwildert, die Räume leer geräumt. Die Zukunft des Restaurants Paul’s bleibt ungewiss. (Bild: Susi Miara)

Als Anfang Mai der Geschäftsführer des Restaurants Paul’s, Bernd Schützelhofer, vor die Presse trat, um mitzuteilen, dass er Ende Juni das Restaurant verlassen werde, hiess es seitens der Eigentümerin, der Santegra Capital Group AG, das Restaurant und das Hotel würden verkauft. Schützelhofer hätte gerne das Restaurant bis zu seiner Pensionierung weitergeführt, die neuen Besitzer hatten aber andere Pläne. Mit dem damali­gen Geschäftsführer des Hotels Paul’s stand sogar bereits ein potenzieller Käufer bereit.

Drei Monate später sieht die Situation anders aus. Der Geschäftsführer des Hotels ist von der Bildfläche verschwunden. Letzte Woche informierte die Santegra Capital Group AG über ihre Pläne.

Restaurant und Hotel werden nicht verkauft

In einer Medienmitteilung teilt die Santegra Capital Group AG mit, dass für 2019 innovative Massnahmen und Neuerungen in der Führungsstruktur und Organisation des Hotels umgesetzt worden und weitere geplant seien, um den Betrieb des Hotels weiter zu stärken und erfolgreich in die Zukunft zu führen. Entgegen anderslautenden Berichten habe bis heute kein Verkauf des Hotels und des Restaurants stattgefunden.

Die Santegra Capital Group AG sei somit nach wie vor für den Hotelbetrieb verantwortlich. Ein Verkauf käme nur in Frage, wenn die Fortführung des erfolgreichen Konzepts gesichert sei. Das Restaurant Paul’s bleibe trotz allem bis auf Weiteres geschlossen.

Der Verwaltungsrat bedauere den Entscheid des Küchenchefs Bernd Schützelhofer und seiner Partnerin, der zur Schliessung des Restaurants geführt habe. Für das Restaurant werde intensiv nach einer passenden Lösung gesucht, um die Syner­gien mit dem Hotel zu nutzen und den guten Ruf der gesamten Anlage zu stärken.

Pachtvertrag bereits vor einem Jahr gekündigt

Der ehemalige Besitzer und spätere Pächter des Restaurants Paul’s, Bruno Rieser, erklärt auf Anfrage: «Ich haben den Pachtvertrag fristgerecht mit der Einhaltung der zwölfmonatigen Kündigungsfrist bereits letztes Jahr gekündigt.» Dabei betont er, dass Bernd Schützelhofer wohl bereit gewesen wäre, einen längerfristigen Vertrag zu unterschreiben. Leider habe Iryna Pachenko, Verwaltungsrätin der Santegra Capital Group AG, dies abgelehnt.

Auch sei sie nicht bereit gewesen, das Grossinventar zu übernehmen. «Ich habe daraufhin das ganz Mobiliar ausgeräumt», sagt Bruno Rieser. Im Restaurant Paul’s habe es somit keine Tische, keine Stühle, keine Pfannen und keine Teller. «Eine sofortige Weiterführung wäre in diesem Zustand gar nicht möglich gewesen», sagt Bruno Rieser. Auch betreffend des Verkaufs herrscht noch Unklarheit. So bestätigt letzte Woche einer der Verwaltungsräte, dass Hotel und Restaurant zum Verkauf ausgeschrieben seien. Auch Bruno Rieser hat Kenntnis davon, dass beide Objekte käuflich zu haben sind.

Santegra Capital Group AG schweigt

Verwaltungsrätin Iryna Pachenko war weder telefonisch noch schriftlich zu einer Stellungnahme bereit. Auch die Frage, wie es mit dem Restaurant weitergeht, konnte niemand beantworten. Es werde nach einer Lösung gesucht, hiess es seitens der Geschäftsleitung des Hotels Paul’s.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.