Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Repair Café Rheintal: Selber reparieren

ALTSTÄTTEN. Am Samstag, 12. März, findet in der Schulanlage Wiesental der nächste Anlass des Repair Cafés Rheintal statt. Von 13.30 bis 16.30 Uhr werden Lieblingsgegenstände wie Mixer, Toaster, kleine Möbel, Kleidung, Spielzeug, Holzsachen, usw.

ALTSTÄTTEN. Am Samstag, 12. März, findet in der Schulanlage Wiesental der nächste Anlass des Repair Cafés Rheintal statt. Von 13.30 bis 16.30 Uhr werden Lieblingsgegenstände wie Mixer, Toaster, kleine Möbel, Kleidung, Spielzeug, Holzsachen, usw. von den Besuchern unter Anleitung von Experten vor Ort repariert. Entsprechendes Werkzeug ist vorhanden. Im Repair Café werden Dinge repariert, bei denen sich eine professionelle Reparatur nicht mehr lohnt. Kaffeemaschinen sind von der Reparatur ausgeschlossen. Repair Cafés bieten die Möglichkeit, konkret etwas gegen den Ressourcenverschleiss und die wachsenden Abfallberge zu unternehmen. Zudem lernen Besucher, wie Geräte repariert werden können und dass es für fast alle Defekte kreative Lösungen gibt. Als positiven Nebeneffekt wird das Portemonnaie geschont, man schliesst neue Kontakte und kann sich bei Kaffee und Kuchen austauschen.

Buchvorstellung über Albert Wider

ALTSTÄTTEN. Am Freitag, 11. März, findet um 19.30 Uhr im Pfarreiheim die Vorstellung des Buches über den Widnauer Bildhauer Albert Wider statt. Wider (1910 bis 1985) gehört zu den bedeutendsten Bildhauern, die das Rheintal hervorgebracht hat. Unzählige seiner Werke werden noch heute als Kunstschätze in privaten Haushalten ausgestellt oder bereichern den öffentlichen Raum. Als Bronzeskulpturen in Altstätten zum Beispiel der Stier auf der Breite, und Konrad, der Minnesänger, beim Haus der Musik, in Widnau der Junge Rhein vor dem Gemeindehaus oder die grossflächige Wandputz-Arbeit am Schulhaus Schlatt. Hinzu kommen viele sakrale Werke und Glasfenster in Kirchen der ganzen Schweiz und im Ausland. Nun ist das fast 400-seitige Werk «Albert Wider – Bildhauer und seine Zeit» erschienen, das mit über 500 Bildern, Fotografien und anderen Zeitdokumenten illustriert ist.

Pro Senectute: Italienisch-Konversation

ALTSTÄTTEN. Anhand von Zeitungsartikeln, Fotos, Liedern und anderem wird über Ereignisse und Themen, die die Teilnehmenden interessieren, diskutiert. Ziel des Kurses ist, mehr Sicherheit beim freien Sprechen und Diskutieren zu erhalten. Voraussetzungen sind gefestigte Italienischkenntnisse. Der Kurs beginnt am Dienstag, 22. März, und dauert zehnmal eineinhalb Stunden, jeweils von 9 bis 10.30 Uhr, im Kursraum der Pro Senectute an der Bahnhofstrasse 15. Infos, Anmeldung Pro Senectute 081 750 01 50 oder 071 757 89 09, kurse.rws@sg.pro-senectute.ch, www.sg.pro-senectute.ch.

Hauptversammlung des Frauenvereins

REBSTEIN. Am Samstag, 19. März, um 18.30 Uhr lädt der Frauenverein alle Mitglieder zur dritten HV im «ri.nova», vierter Stock, ein. Auch Neumitglieder sind willkommen. Anmelden bei Ursi Grob, Zick-Zack, oder Monika Boehrer, 071 770 01 08, oder

frauenvereinrebstein@gmx.ch.

Abmelden wer der HV fern bleibt

EICHBERG. Am Freitag, 18. März, um 19.30 Uhr ist die Hauptversammlung des Frauenvereins im Restaurant Hölzlisberg. Abmeldungen nimmt Susanne Geduld, Telefon 071 755 18 29, entgegen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.