Rekordmeister siegt in Widnau

Hoher Besuch im Sportzentrum Aegeten: Rekordmeister Davos spielte am Donnerstag gegen Rögle BK, siegte 3:2. Gestern Abend trat Vitkovice Steel gegen Rapperswil-Jona an. Die Tschechen setzten sich vehement durch, siegten 3:1.

Larissa Binder
Merken
Drucken
Teilen
Der Rekordmeister war vor allem im ersten Drittel stets einen Tick schneller als der Gegner. (Bild: Larissa Binder)

Der Rekordmeister war vor allem im ersten Drittel stets einen Tick schneller als der Gegner. (Bild: Larissa Binder)

EISHOCKEY. Das Vorbereitungsspiel des HC Davos zog 617 Rheintaler Eishockeyfans an. Dank des früh angesetzten Spielstarts (19 Uhr) hatten die jungen Eishockeycracks des SC Rheintal die Gelegenheit, das Spiel in voller Länge zu besuchen. Für die Bambini und Piccolo war es ein besonderer Abend, denn sie durften die Profis an der Hand aufs Eis begleiten.

Wiedersehen mit Sieber

Ein regelrechtes Heimspiel war der Abend für HCD-Stürmer Lukas Sieber, der die Grundlage für seine Eishockeykarriere beim SC Rheintal erlernte. Für seine ehemaligen Rheintaler Kollegen und Angehörigen war es ein Highlight, zu sehen, was aus dem einstigen SCR-Nachwuchsspieler geworden ist. Wer genau hinsah, erkannte noch einen Spieler, der mal im SCR-Leibchen gespielt hat. Der Dornbirner Johannes Bischofberger hatte durch die Spielgemeinschaft Rheintal-Dornbirn mit den Mini und Novizen des SCR gespielt und figuriert nun bei den HCD-Junioren und im erweiterten Kader des Fanionteams.

Davos siegt 3:2, Lakers verlieren

Die Davoser zeigten im ersten Drittel starke Kombinationen und gingen durch Corvi, Bürgler und Ryser 3:1 in Führung. Den Gegentreffer erzielte der Schwede Liljewall. Ein Tor war dann erst wieder im letzten Drittel zu sehen, ebenfalls für die Schweden und wieder hiess der Torschütze Liljewall. Rund 250 Zuschauer, davon einige laute Lakers Fans, besuchten den Match Rapperswil-Jona Lakers – Vitkovice gestern Freitagabend. Die Tschechen spielten aggressiv und siegten 3:1.