Reformation im Rheintal

Drucken
Teilen

Altstätten In Altstätten und den meisten Rheintaler Dörfern prägen zwei Kirchtürme das Ortsbild, ein katholischer und ein evangelischer. Historisch ist dieses Phänomen auf die Reformation zurückzuführen. Diese hatte ihren Anfang vor genau 500 Jahren mit Luthers Protest gegen das Ablasswesen genommen und ein paar Jahre später mit Zwingli in Zürich und Vadian in St. Gallen auch die Deutschschweiz erfasst. Das Rheintal, damals Untertanengebiet vieler Herren, und hier besonders Altstätten, wurde in der Folge ein leidenschaftlich umkämpfter Schauplatz der Reformation, die konfessionellen Konflikte hielten teilweise Jahrhunderte an. Dr. Frank Jehle, Theologe und Kirchenhistoriker in St. Gallen, wird im Anschluss an die HV der Museumsgesellschaft Altstätten über die Reformation im Rheintal referieren. Dazu sind alle Interessierten am Donnerstag, 8. Juni, um 20.15 Uhr in die evangelische Kirche in Altstätten eingeladen. (pd)

Sperrung wegen Einbau Deckbelag

Altstätten Die Engelgasse ist am Montag, 12. Juni, von 7 bis 12 Uhr infolge Fräsarbeiten gesperrt. Am Donnerstag, 15. Juni, von 7.30 Uhr bis Freitag, 16. Juni, 6 Uhr, ist die Engelgasse-Pfluggasse durch den Einbau des Strassendeckbelages für den Verkehr unbefahrbar. Im Schlechtwetterfall verschiebt sich der Belagseinbau auf Montag, 19. Juni, oder den folgenden Wochentag. (sk)