Referat: Augenschein im heutigen China

HEERBRUGG. Mit einem Vortrag über chinesische Geschichte und Gegenwart startet die Volkshochschule Rheintal am Mittwoch, 8. Januar, in das neue Jahr. Referent ist PD Dr. Peter Geiger, Historiker und ehemaliger Dozent an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen.

Merken
Drucken
Teilen

HEERBRUGG. Mit einem Vortrag über chinesische Geschichte und Gegenwart startet die Volkshochschule Rheintal am Mittwoch, 8. Januar, in das neue Jahr. Referent ist PD Dr. Peter Geiger, Historiker und ehemaliger Dozent an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen. Was zeigt der Augenschein vor Ort? Was sieht man von der älteren Geschichte, was vom leidvollen 20. Jahrhundert, was vom heutigen Regime? Sind Zeichen politischer Öffnung erkennbar? Das sind nur einige Fragen, auf die der Referent in seinem Vortrag eingehen wird. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Kantonsschule in Heerbrugg. Weitere Auskünfte unter Telefon 076 233 53 88 oder www.vhs-rheintal.ch.

Neujahrsbegrüssung mit dem Theater 58

BALGACH. Einer langjährigen Tradition folgend, lädt die evangelische Kirchgemeinde jeweils am ersten Samstag im neuen Jahr die gesamte Bevölkerung ins Kirchgemeindehaus Breite ein. Morgen Samstag, 4. Januar, um 20 Uhr führt das Theater 58 aus Zürich «Kiki van Beethoven» auf. Eine alte Frau, ein junger Typ und eine Parkbank. Eine Begegnung, die berührt und provoziert. Wenn die Pariser Seniorin Kiki und der junge Rapper Bob aufeinandertreffen, prallen nicht nur zwei Generationen aufeinander, sondern auch die Welt der Klassik und des Hip-Hop. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss klingt der Abend bei gemütlichem Beisammensein aus.