Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Rebsteiner gibt Début als Profi

Morgen Samstag gibt der Rebsteiner Boxer Enes Zecirevic in der Sporthalle Bad Ragaz sein Profi-Début. An der 4. Fight Night of the Stars wird er mit anderen Profiboxern für Spektakel sorgen. Trainer Dino Caputo erwartet viel von ihm.
Armando Bianco

Boxen. Die «Kampfnacht der Stars» verspricht ein Spektakel erster Güte zu werden. Fünf Profi- und vier Amateurkämpfe werden am 28. Mai im Boxring in der Sporthalle Badrieb in Bad Ragaz ausgetragen. Nebst dem Rebsteiner Enes Zecirevic, dem Buchser Sevdail Sherifi tritt auch Ivo Andelic aus Trimmis als Schützling von Trainer Dino Caputo vom Boxclub Bad Ragaz an. Von allen dreien erwartet er Höchstleistungen.

Linker Haken mit Dampf

Für den Boxclub Bad Ragaz gibt Enes Zecirevic aus Rebstein sein Début. Dass Rezept des physisch sehr starken Boxers wird sein, den Kampf gegen den Bulgaren Daniel Borisov mit der notwendigen Ruhe anzugehen und gezielt Treffer zu setzen. In seinem linken Haken steckt gewaltig Dampf, das hat er in der Vergangenheit schon des öfteren bewiesen, unter anderem im Swiss-Boxing-Team, der Nationalmannschaft. «Enes hat ein Gespür dafür, im richtigen Moment mit seiner Schlaghand zu arbeiten. Er kann ziemlich hart schlagen», sagt Trainer Dino Caputo. Wer Boxen kennt, weiss, dass ein Kampf nicht nur durch die Schlagkraft und somit den Angriff entschieden wird, deshalb rät Caputo seinem Schützling, noch mehr an der Verteidigung zu arbeiten, einen Plan vor Augen zu haben. Im Training hat der Leichtschwergewichtler jüngst bewiesen, dass er gute Reflexe hat und schnell auf den Beinen ist. Enes Zecirevic hat in seiner Karriere als Amateur schon oft beherzte Kämpfe gezeigt.

Kämpfer mit Ambitionen

Im Ring stehen wird auch der Buchser Sevdail Sherifi, mit 23 noch ein Jungprofi. Er hat grosse Ambitionen für seine Zukunft: «Ich möchte im Ring in Bad Ragaz mein Können beweisen und zeigen, dass ich mit meinen 23 Jahren das Zeug habe, um im Cruisergewicht gross raus zukommen», zeigt er sich selbstbewusst. Nach einigen weiteren Kämpfen will er in einem Kampf um den Intercontinental Titel einer der vier grossen Weltverbände (WBO, WBA, IBF, WBC) antreten.

Heimlicher Star des Abends ist Ivo Andelic aus Trimmis. Er hat in seinen bisherigen Kämpfen vor allem durch starke Nerven, eine kluge Taktik und einen enormen Punch beeindruckt. Drei seiner sieben Gegner hat der Schwergewichtler vorzeitig auf die Bretter geschickt. In seinem Kampfrekord stehen sechs Siege und ein Unentschieden zu Buche. Gegen Yavor Marinchev wird er mit seinem bekannten Stil auftreten. «Ich boxe gerne im Vorwärtsgang und werde Druck auf meinen Gegner ausüben, ihn mit Jabs und harten Punches bearbeiten.

Eine «Cobra» und zwei Frauen

Für Spektakel sorgen wird in Bad Ragaz auch der 26-Jährige Arnold «The Cobra» Gjergjaj aus Pratteln. Er hat alle seiner bisher zehn Kämpfe gewonnen. Der 1,97-Meter-Hüne hat eine K.-o.- Quote von 70 Prozent. An der Boxnacht in Bad Ragaz wird es einmal mehr einen Frauen-Boxkampf zu sehen geben. Im Ring stehen wird die in der Westschweiz wohnhafte Olivia Boudouma. Die Weltergewichtlerin ist in der unabhängigen Weltrangliste von Boxrec auf Position 11 zu finden. Türöffnung für die 4. Fight Night of the Stars in Bad Ragaz ist um 18 Uhr, die Kämpfe beginnen um 19 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf beim Boxclub Bad Ragaz unter Telefon 078 621 10 23, die Abendkasse öffnet um 18 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.