Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REBSTEIN / MARBACH: Rema leistete 4184 Stunden

An der HV des Feuerwehrvereins Rema wurden Marcel Bürgin, Pius Friberg, Heinz Schmid und André Benz 20 und mehr Dienstjahre verdankt.
Kommandantin Nicole Casterra (v. l.) beförderte Martin Graf und Fabian Bürgin zum Korporal und Peter Graf in den Rang eines Oberleutnants. (Bild: pd)

Kommandantin Nicole Casterra (v. l.) beförderte Martin Graf und Fabian Bürgin zum Korporal und Peter Graf in den Rang eines Oberleutnants. (Bild: pd)

Vereinspräsident Hansjörg Keel durfte zur 17. Hauptversammlung des Feuerwehrvereins Rema 61 Vereinskameraden im Restaurant Krone in Marbach begrüssen.

14 Alarmfahrten, aber kein grosser Brand

In seinem Jahresbericht liess der Präsident das vergangene Vereinsjahr Revue passieren und umrahmte seine Rede mit Bildern der gut besuchten Vereinsanlässe. Zu diesen gehörte das Skiweekend, das in diesem Jahr in Lenzerheide stattfand, oder der Vereinsausflug in den Thurgau.

Im Anschluss blickte Nicole Casterra auf ihr siebtes Jahr als Kommandantin zurück. Die Feuerwehr wurde zu 14 Alarmfahrten aufgeboten, zum Glück jedoch zu keinem grosser Brand.

Acht Austritte, fünf Neue

Nebst einigen zusätzlichen Einsätzen ohne Blaulicht wurden 32 Übungen durchgeführt. Insgesamt ergeben sich 4184 Stunden für Übungen und Einsätze. Stolz war die Kommandantin auf die Beförderungen. So konnte sie Fabian Benz zum Gefreiten, Martin Graf und Fabian Bürgin zum Korporal, Albert Benz zum Wachtmeister und Peter Graf in den Rang eines Oberleutnant ­befördern. Die Kommandantin wünscht ihnen viel Erfolg und Freude in ihren neuen Aufgaben.

Es gab acht Austritte aus der Wehr, wobei sich die Kommandantin speziell bei Marcel Bürgin, Pius Friberg, Heinz Schmid und André Benz für mindestens 20 Jahre Feuerwehrdienst bedankte. Den Austritten stehen fünf mo­tivierte Neueintritte gegenüber. Zum Schluss dankte die Kommandantin allen Angehörigen der Feuerwehr für den geleisteten Einsatz zugunsten der All­gemeinheit. Sie ist Stolz auf eine so tatkräftige, einsatzbereite und motivierte Mannschaft zählen zu können. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.