REBSTEIN: Männerchor hat einen neuen Kassier

Kürzlich traf sich der Männerchor Rebstein im Saal «zur Hub» zu seiner 157. Hauptversammlung. Der ­Verein hat letztes Jahr einen neuen Tenor bekommen, seit der HV mit Lukas Fürst einen neuen Säckelmeister.

Drucken
Teilen
Von links: Pius Friberg, Fridolin Sieber, Bruno Kiener, Markus Hamburger (mit Ehrenpokal), Arthur Tobler und Urs Graber. (Bild: pd)

Von links: Pius Friberg, Fridolin Sieber, Bruno Kiener, Markus Hamburger (mit Ehrenpokal), Arthur Tobler und Urs Graber. (Bild: pd)

Nach dem Essen begrüsste Präsident Urs Graber 31 Aktivsänger und Ehrenmitglieder. Besonders überrascht waren die Mitglieder über die Teilnahme des Ehrenmitgliedes Walter Kuster, der den Weg vom «Geserhus» aus auf sich nahm. Der Präsident leitete die HV souverän, Protokoll, Jahresberichte, Kassa- und Revisorenbericht wurden gutgeheissen, die Arbeit der Vorstandsmitglieder gewürdigt.

Der Chorleiter Bernd Neyer berichtete viel Positives über die verschiedenen Auftritte im vergangenen Jahr, wie etwa den ­gemeinsamen Auftritt mit dem Männerchor Marbach am kantonalen Sängerfest in Oberbüren. Er erwähnte ferner das Singen in der katholischen und in der evangelischen Kirche. Viel Freude bereitete der Männerchor am Herbstfest im «Geserhus». Das traditionelle Vierchöretreffen zusammen mit den Marper, Kriessner und Balger Sängern bildete wieder einen fixen Punkt im ­Sängerjahr und fand in Balgach statt. Der Dirigent betonte, er sei mit der gesanglichen Leistung des Chores zufrieden und der Chor solle weiterhin klare Planung und Ziele verfolgen. Aus diesem Grund wurde die Musikkommission wieder aktiviert, mit Niklaus Wäger als deren Präsident, Bernd Neyer, Marcel Bürgin, Hans Keller, Viktor Pezzoni und Jürg Biefer. Arthur Tobler trat nach vielen Jahren unermüdlichen Einsatzes als stellvertretender Archivar zurück.

An seine Stelle wählte die Versammlung Hanspeter Graf. Mit Bruno Kiener stiess 2016 ein neuer begeisterter Ersttenor zum Chor. Er wurde von den Mitgliedern mit einem Applaus begrüsst.

Der Präsident musste leider auch Trauriges berichten. So musste der Männerchor Rebstein vom langjährigen Ehrendirigenten, Ehrenmitglied und ehe­maligen Präsidenten Martin Nussbaumer für immer Abschied ­nehmen. Gleiches gilt für das ­Ehrenmitglied, den sicheren Zweitbass und mehrjährigen Präsidenten Peter Koy. Seinen unermüdlichen, kompetenten Vereinskassier im Amt und einen fröhlichen Kameraden verlor der Chor kürzlich mit Robert Engetschwiler. In einer Schweigeminute wurde der verstorbenen Sängerkameraden gedacht.

Lukas Fürst wurde an der Hauptversammlung als neuer Vereinskassier einstimmig gewählt. Die fünf Sänger Pius Friberg, Hanspeter Graf, Markus Hamburger, Fridolin Sieber und Arthur Tobler empfingen für ­lückenlosen Probenbesuch im 2016 ein kleines Präsent. Als Ansporn wurde die Bussenliste wieder eingeführt und Ordnung im Uniformwesen geschaffen.

Ein abwechslungsreiches Jahresprogramm soll die Sänger motivieren, tatkräftig mitzumachen zum Wohl eines lebendigen Chores, sei es beim Fasnachtseinsatz, beim Auftritt an der Gewerbeausstellung im April, am Wertungssingen in Falera GR verbunden mit dem Vereinsausflug, am Vierchöretreffen, in den beiden Kirchen, am Herbstfest im «Geserhus», beim Mostifest in Widnau und am Balger Weihnachtsmarkt. Nach einer intensiven Hauptversammlung genossen die Mitglieder des Rebster Männerchors den Abend mit fröhlichem Gesang im gemütlichen «Hubsäli». (jr.)