RCOG startet mit Niederlage

Der RC Oberriet-Grabs verliert den Saisonauftakt gegen die RS Freiamt mit 21:16 Punkten.

Silvan Steiger
Merken
Drucken
Teilen

Ringen. Der Auftakt zur NLB-Saison ist dem RCOG nicht nach Wunsch geglückt. Gegen die zweite Mannschaft der Ringerstaffel Freiamt mussten die Rheintaler eine empfindliche 21:16-Niederlage einstecken.

Nachwuchs brillierte

Die Saison für den RCOG eröffnete bis 55 kg Noah Blarer. Gegen Jayan Göcmen sicherte er über zwei Drittel die ersten drei Mannschafts-Zähler. Das erste Drittel gewann Noah mit 0:1 Punkten.

Im zweiten Drittel liess der junge Oberländer seine Klasse aufblitzen und gewann durch technische Überlegenheit. Im Schwergewicht stand für den RCOG Daniel Bohl auf der Matte. Gegen den Routinier in den Reihen der Aargauer schaffte er beinahe die Sensation. Das erste Drittel gewann Dani 0:1 nach Punkten. Die beiden weiteren Drittel musste er nur knapp seinem Gegner überlassen. Mit dieser Niederlage erkämpfte er sich einen Mannschafts-Zähler.

Bemerkenswert am Kampf von Bohl ist die Tatsache, dass gegenüber dem letzten Jahr eine massive Steigerung auf der Matte zu sehen war.

Bis 60 kg Greco kam ein weiterer Nachwuchsringer zum Einsatz. Ilir Fetahu liess seinem Gegner Sascha Rüttimann keine Chance. In zwei Dritteln sicherte er dem RCOG vier weitere Mannschaftspunkte. Weil Urban Götte dieses Wochenende verhindert war, stand bis 96 kg Aldo Loher in der Startaufstellung. Die Vorgabe vom Coach war, einen Mannschaftspunkt zu erkämpfen.

Der Kampf wurde nach Punkten verloren, der Mannschaftspunkt konnte er aber ins Trockene bringen. Bis 66 kg Freistil rechneten die Verantwortlichen mit einem Sieg von Hajrullah Fethahu. Haru zog an diesem Samstag aber einen schwarzen Tag ein. Er musste sich gegen Reto Stadelmann nach Punkten geschlagen geben.

Ein Routinier betrat bis 84 kg Greco die Matte. Der frischgebackene Vater Renato Rüegg kämpfte wie immer äusserst abgeklärt. Das erste Drittel entschied er klar für sich.

Im zweiten Durchgang konnte er die siegbringende Wertung 10 Sekunden vor Drittelsende erkämpfen. Mit seinem Sieg brachte er den RC Oberriet-Grabs mit 12:10 Punkten in Führung. Sven Hirschi bekam bis 66 kg Greco den internationalen Christof Küng vorgesetzt. Sven fand kein Rezept gegen den starken Aargauer. Er musste sich durch technische Überlegenheit des Gegners geschlagen geben. Der Willisauer Marcel Albisser verlor seinen Kampf nach Punkten gegen Stefan Sturzenegger.

Entscheidung im letzten Kampf

Bis 74 kg Freistil betrat nicht wie erwartet Andi Guntli die Matte. Wegen Angina musste er leider Forfait geben. Für ihn in die Bresche sprang der Präsident Mail Rüegg, der prompt nach Punkten gewann. Im letzten Kampf des Abends stand Chrigi Hutter auf der Matte. Wollte der RCOG noch gewinnen, musste Chrigi das Punktemaximum erkämpfen. Die letzten beiden Begegnungen gegen Stefan Strebel konnte der Oberrieter jeweils gewinnen. Doch diesmal kehrte der Aargauer den Spiess um und gewann den Kampf knapp über zwei Drittel.

Der RCOG verlor damit gegen die RS Freiamt mit 16:21 Punkten.