RCOG-Nachwuchs ringt stark

Am internationalen Jugendturnier in Olten erkämpften sich Flavio Freuler und Nicolas Steiger Gold. Das Turnier war mit 195 Teilnehmern sehr gut besucht.

Silvan Steiger
Drucken
Teilen
Stark: (v. l.) 6. Heinz Eggenberger, 3. Maurus Zogg, 4. Andreas Vetsch, 1. Nicolas und 4. Janis Steiger, 1. Flavio Freuler, 2. Fabian Obrist , 4. Raphael Baumgartner, 7. Jaime Marty, 5. Marco Obrist, 2. Dominik Laritz, 4. Dominik Steiger. (Bild: Silvan Steiger)

Stark: (v. l.) 6. Heinz Eggenberger, 3. Maurus Zogg, 4. Andreas Vetsch, 1. Nicolas und 4. Janis Steiger, 1. Flavio Freuler, 2. Fabian Obrist , 4. Raphael Baumgartner, 7. Jaime Marty, 5. Marco Obrist, 2. Dominik Laritz, 4. Dominik Steiger. (Bild: Silvan Steiger)

ringen. Mannschaften aus Deutschland, Italien Moldawien und der Schweiz nahmen in Olten teil. Das Niveau war hoch, es gab viele spannende hochkarätige Begegnungen.

Bis 26 kg nahmen für den RCOG Fabian Obrist und Janis Steiger teil. Obrist musste sich nur im Finale dem Sieger Kay Neyer aus Einsiedeln geschlagen geben. Janis Steiger erkämpfte sich den vierten Schlussrang. Bis 30 kg gewann Nicolas Steiger alle seine Kämpfe und sicherte sich somit Gold. Im selben Gewicht belegte Maurus Zogg Rang drei.

Dominik Laritz musste sich im Gewicht bis 35 kg nur vom Willisauer Jeremias Hegi bezwingen lassen. Laritz erkämpfte sich Silber. Ebenfalls bis 35kg startete Marco Obrist. Als Fünfter konnte er am späten Abend ebenfalls einen Pokal mit nach Hause nehmen. In der Klasse bis 38 kg gingen wieder zwei RCOG-Vertreter ins Rennen. Dominik Steiger belegte den vierten, Jaime Marty den siebten Schlussrang. Bis 53 kg konnte sich der Montlinger Raphael Baumgartner gut behaupten. Er wurde Vierter von zehn Teilnehmern.

Weil am Vorabend der Kampf in der NLB gegen Einsiedeln ausgetragen wurde, fehlten bei den Kadetten einige Ringer. In Olten waren darum nur drei Kadetten vom RCOG anwesend. Flavio Freuler gewann alle Kämpfe in der Gewichtsklasse bis 42 kg. Er sicherte sich mit dieser Leistung den Tagessieg. Bis 50 kg nahm Andreas Vetsch teil. Er platzierte sich auf dem vierten Rang. Sechster und damit Diplom-Gewinner wurde Heinz Eggenberger in der Gewichtsklasse bis 54 kg. Dieses Turnier war eines der letzten Turniere im 2010, das der RCOG besuchte.

Die Nachwuchsringer konnten einmal mehr ihr Können und ihre Fortschritte zeigen. Coach Beat Motzer und Silvan Steiger waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

Aktuelle Nachrichten