Räbis laden zum ersten Maskenball im Tal ein

Altstätten. Am Samstag, 19. Februar, findet im Sonnensaal bereits zum elften Mal der Räbiball statt. Die Räbafäger stehen bereits für dieses Highlight der Rheintaler Fasnacht in den Startlöchern. Türöffnung ist um 19.30 Uhr, Zutritt ab 18 Jahren.

Drucken
Teilen
Räbafäger: Letztes Jahr als Gorillas unterwegs. (Archivbild: mt)

Räbafäger: Letztes Jahr als Gorillas unterwegs. (Archivbild: mt)

Altstätten. Am Samstag, 19. Februar, findet im Sonnensaal bereits zum elften Mal der Räbiball statt. Die Räbafäger stehen bereits für dieses Highlight der Rheintaler Fasnacht in den Startlöchern. Türöffnung ist um 19.30 Uhr, Zutritt ab 18 Jahren.

Überraschung für die ersten 50

Der Startschuss zur Rheintaler Fasnacht liegt dieses Jahr ganz in Räbi-Händen. Nebst dem Räbiball sind die Räbafäger tags zuvor auch für den Altstätter Urknall verantwortlich. Auch dieses Jahr haben die Räbis Neuerungen im Programm. Gleich nach Türöffnung steigt der «Warm-up», wobei die ersten 50 Partygänger eine Überraschung erhalten. Beim Räbiball dürfen die Guggen nicht fehlen: So werden die Städtlichlepfer dem Publikum einheizen. Aus dem Liechtenstein reisen die Pföhrassler Balzers an. Die Rhii-Jooli aus Rüthi machen das Power-Trio komplett. Und mal was Neues: Unter diese Rubrik fällt die Band Mannezimmer aus Langenthal. Mit einem Showblock vom Allerfeinsten treten sie nach Mitternacht, also nach den Räbis, das erste Mal im Rheintal auf. Man darf sich auf ihren Auftritt freuen.

Held des Abends gesucht

In eine Zeit, in der Altstätten mehr denn je Helden braucht, suchen die Räbis am Räbiball den Held des Abends. Neue Superhelden braucht das Land, und die Räbis werden einen auf ihrer Bühne zum Helden des Abends ernennen. (pd)

Vorverkauf ab 29. Januar bei den Kantonalbanken Heerbrugg und Oberriet sowie bei Getränke Thür in Altstätten.