«Räbeliechtli, wo goscht hi?»

EICHENWIES. Beim Schulhaus war am Dienstag Treffpunkt für die Kindergarten- und Schulkinder der 1. und 2. Klassen, das Lehrerteam sowie die Eltern. Klassenweise fanden sich die Mädchen und Buben mit ihren selber gebastelten, phantasievollen Laternen ein.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: Rösli Zeller

Bild: Rösli Zeller

EICHENWIES. Beim Schulhaus war am Dienstag Treffpunkt für die Kindergarten- und Schulkinder der 1. und 2. Klassen, das Lehrerteam sowie die Eltern. Klassenweise fanden sich die Mädchen und Buben mit ihren selber gebastelten, phantasievollen Laternen ein. Ein paar Gruppen nahmen mit geschmückten Wagen am Umzug teil. Gemeinsam machten sie sich auf den Weg ins Dorf und erfreuten die Bevölkerung mit ihren Lichtlein und ihrem Gesang. Abschluss war beim Schulhaus, wo es – gespendet von der Ortsgemeinde Eichenwies – für die Kinder Wienerli und Brot gab.

Rösli Zeller