RADSPORT: Doppelstart von Cha Cha Cycling an der «Tortour»

Die Schweizer Ultracycling-Meister von 2015 wollen nachlegen. Rennstart ist am Freitagmorgen.

Drucken
Teilen
Können Marcel Fürer (links) und Markus Rohner den Titelgewinn von vor zwei Jahren wiederholen? (Bild: Roman Jäger)

Können Marcel Fürer (links) und Markus Rohner den Titelgewinn von vor zwei Jahren wiederholen? (Bild: Roman Jäger)

Das Nonstop-Rennen mit Start und Ziel in Schaffhausen geht über eine Distanz von 1000 Kilometern und enthält 13000 Höhenmeter. Start der «Tortour» ist am kommenden Freitagmorgen, 18. August, um 3.30 Uhr. Unterwegs sind unter anderem der Sustenpass und der Col de Mosses zu bewältigen, das Rennen dauert ungefähr 35 Stunden.

Das Rheintaler Team Cha Cha Cycling hat die «Tortour» 2015 im Viererteam mit Marcel Fürer, Markus Rohner, Daniel Büchel und Marcel Lenherr gewonnen. Damit hat sich das Quartett den erstmals vergebenen Schweizer Meistertitel im Ultracycling gesichert. Zwei Jahre später nehmen die Rheintaler die «Tortour» wieder in Angriff.

Diesmal startet Cha Cha Cycling mit zwei Teams «zum här­testen Radrennen» der Schweiz: Das Duo der Männer bilden Marcel Fürer aus Heerbrugg und Markus Rohner aus Berneck. Das Vierer-Mixed-Quartett tritt mit Marlen Zindel, Giuliana Loher, Thomas Hangartner und Lukas Wiget an.

Ankunft am Samstag um 11 Uhr geplant

Wie bereits vor zwei Jahren haben die Cha-Cha-Cycler die Herausforderung minutiös vorbereitet. Sie haben eine Marschtabelle mit geplanten Regenerationszeiten aufgestellt. Demnach soll das Zweier-Team das Ziel am Samstag um 11.09 Uhr erreichen, das Vierer-Team erwartet seine Ankunft knapp drei Stunden später. Das Rennen kann über einen Live-Tracker im Internet jederzeit verfolgt werden. (ys)

Live-Tracker: www. tractalis.com