Quartierstrasse geht an Gemeinde

Drucken
Teilen

Lutzenberg Wie der Gemeinderat mitteilt, kann gemäss Art. 20 Erschliessungsreglement die Gemeinde private Verkehrsanlagen unentgeltlich übernehmen, wenn verschiedene Bedingungen erfüllt sind. Der Präsident der Flurgenossenschaft Hof-Süd hat zur Abklärung die dafür notwendigen Schritte mit der Gemeinde besprochen und eingeleitet.

Die Mitglieder der Flurgenossenschaft Hof-Süd haben an ihrer Hauptversammlung beschlossen, dem Gemeinderat das Gesuch zur Übernahme zu stellen. Gestützt auf die Abklärungen und die Erfüllung der Bedingungen gemäss Erschliessungsreglement hat der Gemeinderat die Übernahme der Quartierstrasse beschlossen. Dies unter ausdrücklichem Vorbehalt der Erfüllung sämtlicher Bedingungen im Sinne von Art. 20.

Neues Mitglied in Schulkommission

Susanne Bentele-Rudin, wohnhaft Unterer Kapf 664, wurde als Mitglied der Schulkommission gewählt. Christine Ammann, Uttwil, übernimmt von Yvonne Marr die Lektionen des DaZ-Unterrichts (Deutsch als Zweitsprache).

Gemeindebeiträge für Renovationen und Fest

An die anrechenbaren Mehrkosten für Aussenrenovationen von unter Schutz gestellten Wohnhäusern und der Neugestaltung der Tobelstrasse werden Gemeindebeiträge von maximal 3000 Franken zugesichert. Der Kanton beteiligt sich zu Zweidritteln (6015 Franken) an den denkmalrelevanten Mehrkosten. Die Auszahlungen erfolgen, sobald die Arbeiten von der Denkmalpflege abgenommen sind und die Abrechnungen vorliegen.

Das am 19. August stattfindende Tobelfest wird mit einem Gemeindebeitrag von 500 Franken unterstützt. Der Anlass wird durch freiwillige Helfer organisiert und ist kostenlos. Ein Teil der Auslagen wird durch Spenden, der Rest durch die Korporation Tobel getragen. (gk)