Punktgewinn für Rheineck

Gegen das noch ungeschlagene Schaan kommt Rheineck zu einem verdienten 1:1-Unentschieden. Rheineck – Schaan 1:1 (1:1)

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Schaan bleibt damit zwei Punkte hinter Leader Ruggell zurück auf dem zweiten Platz. Rheineck ist als Fünfter der 3. Liga, Gruppe 2, bereits sechs Einheiten hinter dem Tabellenführer.

Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf hohem 3.-Liga-Niveau – temporeich, kampfstark, aber dennoch mit teils schönen Kombinationen. Das frühe Führungstor für die Gastgeber brachte aber ein Freistoss von der Nähe der linken Eckfahne: Hausmann verwandelte in der neunten Minute direkt. War es die List des erfahrenen Spielers, oder doch eher eine glücklich verunglückte Flanke?

Rheinecks starke Linke

Über seine linken Aussenspieler Ibrahimi und Macedo machte Rheineck viel Druck auf die Schaaner Abwehr, ihre Flanken fanden aber keine Abnehmer. Nach 23 Minuten erlaubten sich die Liechtensteiner einen Ballverlust im Mittelfeld, Baumann zog allein auf Goalie Spahic zu, traf aber nur den Pfosten. Auch die Gäste hatten offensive Szenen, kamen aber selten durch die gut disponierte Städtli-Abwehr. Die Ausnahme war die 33. Minute, als Dragan Nikolic von Nurudeen Mohammed – einem Ghanaer, der als Profi in Moldawien gespielt hatte – mustergültig freigespielt wurde, und den Ball abgeklärt am Rheinecker Keeper Dietsche vorbei ins Tor setzte.

Weniger Spielfluss

Nach der Pause wurde das Spiel umkämpfter. Fouls und Verletzungspausen störten den Spielfluss. Aber gleich nach Wiederanpfiff verhinderte nur ein Reflex von Goalie Spahic das erneute Rheinecker Führungstor durch einen Kopfball von Aktas, er war von Künzler freigespielt worden. Auf der Gegenseite zog wieder Torschütze Nikolic allein auf Dietsche zu, aber der Rheinecker Goalie schnappte dem Stürmer diesmal den Ball weg (55. Minute). Bis zur 80. Minute ereignete sich dann wenig Nennwertes. Dann zielte Fabian Eberle knapp zu hoch. Und in der turbulenten Schlussphase zögerte erst Matthias Quaderer bei freier Schussbahn zu lange – und auf der Gegenseite zischte ein Drehschuss von Hausmann knapp am Tor vorbei. (gh, ys)

3. LIGA, GRUPPE 2

Stapfenwis – 100 Zuschauer – SR: Topic.

Tore: 9. Hausmann 1:0, 33. D. Nikolic 1:1.

Rheineck: Dietsche; Künzler, Di Gregorio, Rodrigues, Ibrahimi (65. Lichtenstern, 79. Sutter); Hajdaraj, Chiarello, Hausmann, Macedo; Aktas, Baumann (74. Boog).

Schaan: Spahic; F. Quaderer, Beqiri, M. Quaderer, Flatz; L Eberle, Mohammed, Figueredo (60. Behluli), F. Eberle (81. Ismaili); Nikolic (73. Ljubicic), Eris.

Gelbe Karten: 70. Chiarello, 70. Behluli, 80. Beqiri.