Prominentenmatch und Autogrammstunde

REGIONALSPORT. Der FC St. Margrethen hat seinen 80. Geburtstag gebührend gefeiert. Höhepunkte nebst dem Drittliga-Derby war ein Promispiel und eine Autogrammstunde mit Spielern des FC St. Gallen.

Yves Solenthaler
Drucken
Die Original lustigen Steirer unterhielten die Zuschauer auf dem Sportplatz Rheinau nach den Fussballspielen vom Samstag. (Bild: ys)

Die Original lustigen Steirer unterhielten die Zuschauer auf dem Sportplatz Rheinau nach den Fussballspielen vom Samstag. (Bild: ys)

Kaum hatten die Kicker der ersten Mannschaften von St. Margrethen und Rheineck den Platz verlassen, betraten ein paar etwas ältere Herren das Spielfeld. Gegenüber standen sich ehemalige Spieler des FC St. Margrethen – unter ihnen einer, der im Spiel zuvor wohl den Rheineckern die Daumen gedrückt hatte, der dortige Stadtpräsident Hans Pfäffli.

Olympiasiegerin auf der Bank

Im St. Margrether Oldie-Team war lokale Prominenz durchaus vertreten, gar nationale Celebrities kickten im Team Laureus mit. Bekanntester Vertreter des Laureus-Teams war wohl der frühere Abfahrtsweltmeister Urs Lehmann, der inzwischen Präsident des Schweizer Skiverbandes ist. Ebenfalls dabei waren unter anderem Dani Wyler, SF-Fussballkommentator, und die ehemaligen St. Galler Spieler Thomas Hengartner und Thomas Alder sowie Oliver Imfeld, DJ Bobos Manager.

Trainiert wurde die zu karitativen Zwecken auftretende Truppe nicht wie angekündigt von Timo Konietzka, dem ersten Bundesliga-Torschützen der Geschichte und Trainer-Urgestein, sondern von Conny Kissling. Sie wurde 1992 Olympiasiegerin in der Skiakrobatik. Das Tempo im Prominentenspiel war trotz der angenehmer werdenden Temperaturen etwas bedächtiger als im Derby zuvor. Die St.

Margrether gingen dabei durch Yannick Künzler, den früheren Kaderfahrer des Ostschweizer Skiverbandes, in Führung. Je länger das Spiel dauerte, desto drückender wurde allerdings die Überlegenheit des Laureus-Teams. Vorerst verhinderte Goalie Patric Hitz den Ausgleich, kurz vor Schluss war aber auch er geschlagen und musste das 1:1 hinnehmen.

Beim bis in die Morgenstunden dauernden Fest auf der Rheinau unterhielten Die Original lustigen Steirer und später ein DJ die vielen Gäste. Am Sonntag spielten E- und F-Junioren ein Fussballspiel, und es traten die zweite und dritte St. Margrether Mannschaft auf. Beide Fünftligisten spielten wie am Vortag schon das Fanionteam unentschieden: Das «Zwei» 1:1 gegen Rorschach III und das «Drei» 2:2 gegen Gams II.

Muntwiler und Hämmerli

Höhepunkt des sonntäglichen Programms war aber die Autogrammstunde mit den St. Galler Fussballspielern Marco Hämmerli und Captain Philipp Muntwiler. Die Augen der Kids leuchteten, als sie die Unterschriften der Fussballstars bekamen.

St. Margrethen Oldies: Patric Hitz, Franc Däppen, Andi Graf, Erich Koller, David Tatzl, Martin Tribelhorn, Hans Pfäffli, Yannick Künzler, Roland Lehnherr, Murat Akcin, Franco Ognissanto, Oss Künzler, Norbert Eisenbart, Flavio Büsser, Kuno Tribelhorn, Peter Glanzer, Bruno Zoller. Laureus-Team: Thomas Alder, Thomas Hengartner, Jost Leuzinger, Gianni Wyler, Richi Bauer, Oliver Imfeld, Urs Lehmann, Dani Wyler, Carlos Lima, Kurt Brander, Roger Fuchs, Karl Hutter, Luigi Ponte.

Autogrammstunde mit Spielern des FC St. Gallen: Marco Hämmerli (links) und Philipp Muntwiler. (Bilder: Moritz Tribelhorn)

Autogrammstunde mit Spielern des FC St. Gallen: Marco Hämmerli (links) und Philipp Muntwiler. (Bilder: Moritz Tribelhorn)

Mannschaft der ehemaligen St. Margrether Spieler mit dem Rheinecker Stadtpräsidenten Hans Pfäffli (hinten 4. von rechts). (Bild: ys)

Mannschaft der ehemaligen St. Margrether Spieler mit dem Rheinecker Stadtpräsidenten Hans Pfäffli (hinten 4. von rechts). (Bild: ys)

Aktuelle Nachrichten