Preise für acht Maturanden

Merken
Drucken
Teilen

Heerbrugg Die Kantonsschule Heerbrugg hat zum zehnten Mal die Preise für herausragende Maturaarbeiten verliehen. Es wurden drei Hauptpreise sowie fünf Anerkennungspreise vergeben.

Mit je einem Hauptpreis (und einem Preisgeld von 1000 Franken) wurden Benjamin Stadler, Rebstein, Rebecca Küster, Oberriet, sowie Yara Vetsch, Berneck, ausgezeichnet. Benjamin Stadler hat aus Legosteinen und Lego-Mindstorms einen 3D-Scanner entwickelt; die von diesem Scanner gelieferten Dateien sind kompatibel mit gängigen 3D-Programmen. Rebecca Küster hat ein Kinderbuch geschrieben, bei Kindern mit einer Umfrage ein Feedback eingeholt und die Geschichte so überarbeitet, dass sie noch besser und «zielgruppengerechter» wurde. Yara Vetsch wurde für ein selbst geschriebenes und illustriertes Erzählbuch über Leukämie ausgezeichnet.

Anerkennungspreise für ebenfalls herausragende Maturaarbeiten erhielten Vera Bern­-hard (Berneck), Julia Steinhauser (Gams), Benno Riha (Lienz), Marlon Bruderer (Lüchingen) und Alexandra Nussbaum (Wie­nacht-Tobel). (red)