Präsidium bleibt in Frauenhand

TURNEN. An der 43. Hauptversammlung des STV Oberegg wurde Sybille Oberson von allen 60 anwesenden Mitgliedern zur neuen Präsidentin gewählt. Bernhard Blatter wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Martin Rechsteiner
Drucken
Teilen
Sybille Oberson (rechts) folgt Stephanie Bruderer als Präsidentin. (Bild:)

Sybille Oberson (rechts) folgt Stephanie Bruderer als Präsidentin. (Bild:)

Die Jahresberichte der einzelnen Riegenleiter zeigten die grosse Breite an Trainingsmöglichkeiten innerhalb des STV Oberegg auf. Von der Jugi über Volleyball bis hin zu Aerobic und Zumba gibt es Möglichkeiten zur körperlichen Ertüchtigung.

Besonders erfolgreich war die Jugendriege, die unzählige Medaillen für den Turnverein Oberegg erringen konnte. Diese Erfolge sind in erster Linie den Turnerinnen und Turnern, aber auch den Leiterinnen und Leitern zu verdanken, die unentgeltlich Turnstunden vorbereiten und leiten.

Beachtlicher Verlust budgetiert

Die erstmals von Vincenzo Del Monte geführte Vereinsrechnung schliesst trotz eines budgetierten Defizits mit einem Gewinn von rund 3500 Franken. Kaum Anlass zur Diskussion gab das budgetierte Defizit für 2016, das mit 9650 Franken doch beachtlich ist. Der Verlust soll primär wegen der Teilnahme von 19 Turnerinnen und Turnern am Kantonalturnfest in Thun zustande kommen. Der Jahresbeitrag bleibt unverändert bei rekordverdächtig tiefen 60 Franken für Aktivmitglieder. Die Rechnung und das Budget wurden einstimmig genehmigt.

Nach sieben Jahren im Dienst des STV Oberegg hat Stephanie Bruderer ihre Demission als Präsidentin bekannt gegeben. Mit Sybille Oberson konnte eine geeignete Nachfolgerin gefunden werden, die den Turnverein sowohl als aktive Turnerin wie auch als Vorstandsmitglied bestens kennt. Sybille Oberson wurde einstimmig als neue Präsidentin des Turnvereins Oberegg gewählt. Das bisher von Sybille Oberson geführte Amt der Aktuarin wird künftig durch Reto Rechsteiner (bisher 1. Beisitzer) besetzt. Als 2. Beisitzerin wurde Nadja Tobler gewählt. Für den zurückgetretenen Sepp Raimann rückte Roberto Pavone als 1. Revisor nach, als 2. Revisor wurde Pascal Meile gewählt.

Elftes Ehrenmitglied gewählt

Wie schon in den letzten zwei Jahren durften Yvonne Blatter und Yannick Eugster die Trophäe für die Turnerin und den Turner des Jahres entgegennehmen. Besondere Ehren wurden aber Bernhard Blatter zuteil. Auf die diesjährige HV legte er sein über Jahrzehnte mit Leidenschaft geführtes Amt als Jugileiter nieder. Angefangen als Bub prägte Bernhard während 35 Jahren mit seiner ruhigen, aber entschlossenen Art den TV Oberegg als Turner und Leiter. Persönliches Highlight ist der Schweizer Meistertitel mit der Gymnastikriege (1994 als Rheintaler Team des Jahres ausgezeichnet). Aber ebenso wertvoll seien für ihn die zahlreichen Stunden mit den Turnkameradinnen und -kameraden gewesen, sagte Blatter, nachdem er unter tosendem Applaus zum elften Ehrenmitglied des STV Oberegg gewählt wurde.

Ausblick auf das Vereinsjahr

Am 30. Januar findet das von Carmen Sieber organisierte Volleyball-Jass-Grümpeli statt, das jeweils den Auftakt zur Vereins-Saison bildet. Aus turnerischer Sicht stellt die Teilnahme am Kantonalturnfest vom 25. bis 26. Juni in Thun den Höhepunkt dar.

Ehrenmitglied Bernhard Blatter. (Bild: pd)

Ehrenmitglied Bernhard Blatter. (Bild: pd)

Aktuelle Nachrichten