Präsident Lipp bleibt noch

An der 19. HV von Faustball Diepoldsau-Schmitter konnte Hansjörg Lipp zwar bereits seinen Nachfolger nennen, dieser lässt jedoch noch auf sich warten.

Drucken
Teilen
Präsident Hansjörg Lipp (v. l.) dankt den Spielern der ersten Mannschaft, dem Schweizer Meister 2015 in der Halle: Trainer Manuel Sieber, Stefan Eggert, Raphael Schlattinger, Malik Müller, Captain Fabian Marthy (es fehlen: Lukas Lässer, Christian Lässer und Kenneth Schoch). (Bild: az)

Präsident Hansjörg Lipp (v. l.) dankt den Spielern der ersten Mannschaft, dem Schweizer Meister 2015 in der Halle: Trainer Manuel Sieber, Stefan Eggert, Raphael Schlattinger, Malik Müller, Captain Fabian Marthy (es fehlen: Lukas Lässer, Christian Lässer und Kenneth Schoch). (Bild: az)

FAUSTBALL. Präsident Hansjörg Lipp begrüsste die rund 70 anwesenden Vereinsmitglieder und Gäste der Partnerriegen im Restaurant Schiffli in Diepoldsau zur Hauptversammlung. Nach der Wahl der Stimmenzähler und der Genehmigung des letztjährigen Protokolls und Jahresberichts folgte die Besprechung der Jahresrechnung sowie des Budgets für 2015. Durch diesen Bereich führte Kassierin Andrea Zäch. Das budgetierte Minus von 1100 Franken wurde ziemlich genau ausgeschöpft, wodurch es zu keinerlei Diskussionen kam.

Mehr Ein- als Austritte

Auch in diesem Jahr gab es wieder mehr Ein- als Austritte. Die vier neuen Aktiv- und die zwei neuen Passivmitglieder wurden einstimmig und unter grossen Applaus aufgenommen. Dann ehrte Lipp die diversen Mannschaften für die hervorragenden Leistungen im vergangenen Jahr. Allen voran das Herren-Fanion-Team, das den Vizemeistertitel auf dem Feld sowie den Schweizer Hallen-Meisterschaftstitel vor wenigen Wochen gewann. Auch ausserordentliche Leistungen von einzelnen Vereinsmitgliedern sollen gewürdigt werden. Beispielsweise tritt Peter Hutter nach jahrelanger Tätigkeit als Seniorenobmann und Sponsoring-Verantwortlicher zurück. Für seine Tätigkeit im Sinne des Vereins bedankte sich Lipp und überreichte Hutter ein Präsent. Glücklicherweise konnten die vakanten Stellen bereits wieder besetzt werden.

Wieder ein Lipp

In ungeraden Jahren stehen bei Faustball SVD Diepoldsau-Schmitter Wahlen an. Präsident Hansjörg Lipp hat schon vor einiger Zeit angedeutet, dass er zukünftig sein Engagement herunterfahren und als Präsident zurücktreten will. Nach diversen Diskussionen auf der Suche nach einem Nachfolger konnte Lipp einen Erfolg vermelden. Es handelt sich dabei wieder um einen Lipp, jedoch um seinen Neffen Gian, der auch seit vielen Jahren im Verein verwurzelt ist. Da Gian Lipp noch diversen anderen Verpflichtungen nachkommen muss, wird er nach diesem Übergangsjahr das Amt voraussichtlich nächstes Jahr übernehmen. Hansjörg Lipp hat sich zur Verfügung gestellt, im 2015 nochmals den Vereinsvorstand zu übernehmen. Der restliche Vorstand stellte sich zur Wiederwahl und wurde ohne Gegenstimmen akzeptiert.

Weiter gab es zwei Diskussionspunkte, die der Präsident des Gesamtvereins, Patrick Sieber, ordentlich vor der Hauptversammlung eingereicht hat. Nach längerer Diskussion entschieden sich die Vereinsmitglieder, den ersten Punkt, die Anhebung der Mitgliederbeiträge auf das Niveau des Gesamtvereins, abzulehnen, und Punkt zwei, die Bezahlung von J+S-Coaches in einer angepassten Form einzuführen.

Grosse Anlässe stehen an

Zum Schluss verwies Lipp noch auf die zwei grossen Anlässe, die der Verein dieses Jahr ausrichtet – die Schweizer Senioren-Meisterschaft am 19. September sowie den Jugendeuropapokal am 3. und 4. Oktober. Weitere Infos: www.faustball-diepoldsau.ch. Die HV schloss Lipp mit dem Dank an die Hauptsponsoren. (az)

Aktuelle Nachrichten