POLYSPORT: Attraktiver Dreikampf in Diepoldsau

Traditionell am Pfingstwochenende hat die Dreikampfgruppe Diepoldsau auf der Rheininsel zum 37. Mal den Dreikampf organisiert. Dieser besteht aus den Disziplinen 300-m-Standschiessen, einem Geländelauf und dem Zielwurf mit Handgranaten-Attrappen.

Roland Jäger
Drucken
Teilen
Im Wettkampf mit den drei Disziplinen Schiessen, Geländelauf und HG-Zielwurf machten Leute jeder Alterskategorie mit. (Bilder: Roland Jäger)

Im Wettkampf mit den drei Disziplinen Schiessen, Geländelauf und HG-Zielwurf machten Leute jeder Alterskategorie mit. (Bilder: Roland Jäger)

Roland Jäger

Die einzelnen Elemente am Dreikampf konnten aber auch von Staffeln absolviert werden. An­dreas Schmid, OK-Präsident, sagt dazu: «Das Angebot wurde vor einigen Jahren ganz bewusst und gezielt mit weiteren Übungen für Kinder ergänzt. Der Einbezug von Familien war und ist denn auch ein wichtiges Element dieses Anlasses.» Es sei eben wichtig, gewisse Neuerungen einfliessen zu lassen, um die Attraktivität aufrechtzuerhalten.

Ein einmaliges sportliches Angebot

Die beachtliche Zahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern bestätigte die Strategie der «»Rhybueba». Insgesamt 238 Personen, Jung und Alt, liessen es sich nicht nehmen, dieses interessante und ziemlich einmalige sportliche Angebot zu nutzen und sich dem sportlichen Vergleich zu stellen. Im Schiessstand spürte man den Ehrgeiz, nicht nur einfach mitzumachen, sondern auch gute Ergebnisse zu erzielen. Vereinzelt kamen noch altehrwür­dige Karabiner zum Einsatz. Aber auch beim Zielwurf mit den HG-Attrappen konnte man sehr schnell feststellen, dass man das Ziel wirklich so genau wie möglich treffen wollte.

Meistens gelang dies punktgenau; bei einigen wenigen Werfern war der Unmut bei weniger geglückten Versuchen deutlich hörbar. Im Geländelauf traten die Läufer im Einzelstart einen schön angelegten Rundlauf an. Bei recht schwülen Wetterbedingungen ein nicht ganz einfaches Unterfangen. Selbst die Jüngsten, natürlich bei einem abgekürzten Lauf, gingen bei vollem Einsatz konzentriert an den Start. Auch dieses Jahr konnte das Organi­sationskomitee der Dreikampfgruppe Diepoldsau, das den Anlass einmal mehr sehr umsichtig organisiert hatte, mit Befriedigung feststellen, dass der Faktor Freude und Spass vollumfänglich zum Tragen kam.

Weitere Bilder: www.rheintaler.ch