Polizist rettet 19-Jährigen

WIL. Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 1 Uhr, hat ein Polizist einen schwer betrunkenen jungen Mann vor dem Überfahren werden durch einen Zug bewahrt. Der 19-Jährige, der über zwei Promille im Blut hatte, wurde von einer Anwohnerin beobachtet, wie er auf den Gleisen stand.

Drucken
Teilen

WIL. Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 1 Uhr, hat ein Polizist einen schwer betrunkenen jungen Mann vor dem Überfahren werden durch einen Zug bewahrt. Der 19-Jährige, der über zwei Promille im Blut hatte, wurde von einer Anwohnerin beobachtet, wie er auf den Gleisen stand. Eine Polizeipatrouille, die der Sache nachging, erblickte den Mann in rund 200 Metern Entfernung. Als ein Beamter den Thurbo nahen sah, warnte er den Lokführer mit einer Lampe. Der Zug kam fünf Meter vor dem jungen Mann, der mittlerweile wieder auf den Gleisen lag, zum Stillstand. (kapo)

Aktuelle Nachrichten