Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Polizei klärt Brandserie auf

Götzis Polizisten der Polizeiinspektion Götzis ist es in Zusammenarbeit mit den Brandermittlern des Landeskriminalamtes gelungen, fünf Personen ausfindig zu machen, die beschuldigt werden, in Götzis mehrere Brände gelegt zu haben.

Götzis Polizisten der Polizeiinspektion Götzis ist es in Zusammenarbeit mit den Brandermittlern des Landeskriminalamtes gelungen, fünf Personen ausfindig zu machen, die beschuldigt werden, in Götzis mehrere Brände gelegt zu haben. Die fünfköpfige Gruppe, bestehend aus vier Männern im Alter zwischen 24 und 27 Jahren und einer 30-jährigen Frau, legte in der Nacht zum 15. Oktober zwischen 4.43 und 5.30 Uhr an fünf Orten mehrere Brände. Dabei wurden sieben Müllcontainer und eine Hausfassade unter Verwendung von Benzin angezündet.

Brandutensilien bei Durchsuchung gefunden

Die Container wurden allesamt zerstört, die Hausfassade konnte rechtzeitig gelöscht werden. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro, schreibt die Landespolizeidirektion in der Mitteilung. Die drei Hauptverdächtigen (24, 26 und 27 Jahre) wurden mit Unterstützung des EKO «Cobra» am Wohnort in Götzis festgenommen. Bei der Hausdurchsuchung konnten die verwendeten Brandutensilien sichergestellt werden. Alle Personen werden bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch wegen Brandstiftung angezeigt. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.