Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

PLONA: «Blattenberg» ist gegründet

Der Zweckverband der Kirchgemeinden in der Seelsorgeeinheit Blattenberg kann am 1. Januar 2018 die Arbeit aufnehmen. An der Gründungsversammlung vom letzten Freitag wurde Daniel Kühnis als Präsident gewählt.
Der neu gewählte Verwaltungsrat von links: Daniel Feldmann (Kobelwald), Manuela Gschwend (Oberriet), Ralf Kollefrath (Rüthi-Lienz), Daniel Kühnis (Präsident, Montlingen-Eichenwies) und Markus Pfister (Kriessern). (Bild: pd)

Der neu gewählte Verwaltungsrat von links: Daniel Feldmann (Kobelwald), Manuela Gschwend (Oberriet), Ralf Kollefrath (Rüthi-Lienz), Daniel Kühnis (Präsident, Montlingen-Eichenwies) und Markus Pfister (Kriessern). (Bild: pd)

Die einleitenden Worte in der Kapelle in Plona sprach Pastoral­assistent Richard Schmidt. Er erinnerte an die am 18. Juni stattfindende 60-Jahr-Feier der Anto­- nius-Kapelle Plona. Kreisratspräsident Ralf Kollefrath begrüsste zur Gründungsversammlung des Zweckverbandes 23 stimmberechtigte Kirchenverwaltungs­räte der Kirchgemeinden Rüthi-Lienz, Kobelwald, Oberriet, Montlingen-Eichenwies und Kriessern sowie etwa 30 Gäste. Die Delegierten aus den Kirchenverwaltungen der fünf Kirchgemeinden stimmten allen Wahlvorschlägen und der Verbandsvereinbarung zu, sodass der Zweckverband ab dem 1. Januar 2018 unter Präsident Daniel Kühnis (Montlingen-Eichenwies) seine Arbeit aufnehmen kann. Mit dem Zweckverband als öffentlich-rechtlicher Körperschaft werden sich in der Seelsorgeeinheit (SE) zukünftig die kirchlichen Seelsorgestrukturen wieder mit den staatskirchenrechtlichen Verwaltungsstrukturen decken, wie es früher mit Pfarrei und Kirchgemeinde im Grundsatz einmal war.

Der Zweckverband ist zu­ständig für die Anstellung von Seelsorgepersonal, Religionslehrkräften, Verwaltungspersonal, und Organistinnen bzw. Organisten.

Weiter beschliesst die Delegiertenversammlung neben der Wahl von Präsidium, Verwaltungsrat und Kontrollstelle auch über Budget und Jahresrechnung der Seelsorgeeinheit.

Nach der Abstimmung sprach der Kreisratspräsident allen Mitarbeitenden aus Seelsorge und Kirchgemeinden seinen Dank für die gute Zusammenarbeit aus, verbunden mit der Hoffnung, die Arbeit werde mit den neuen Strukturen ebenso gut gelingen.

Nach dem offiziellen Teil der Versammlung wurde die Verbandsgründung beim Apéro in der «Alpenrose» in Plona beziehungsweise dem traditionellen SE-Höck im Werkhof Rüthi gebührend gefeiert. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.