Physiotherm-Infrarotkabine: eine Erfolgsgeschichte

BERNECK. Die Physiotherm-Infrarotkabine überzeugt: Über 50 000 Privathaushalte und mehr als 5000 Tophotels sowie erstklassige Wellness- und Fitnessinstitute, Vereine sowie mehr als 50 Kurzentren, Thermen und Kliniken zählen inzwischen zu den Kunden des Tiroler Unternehmens.

Merken
Drucken
Teilen

BERNECK. Die Physiotherm-Infrarotkabine überzeugt: Über 50 000 Privathaushalte und mehr als 5000 Tophotels sowie erstklassige Wellness- und Fitnessinstitute, Vereine sowie mehr als 50 Kurzentren, Thermen und Kliniken zählen inzwischen zu den Kunden des Tiroler Unternehmens.

Das Physiotherm-Prinzip: Bei einer Lufttemperatur von nur etwa 30° C wird der Rücken in der Kabine durch einen speziell entwickelten Strahler mit Infrarotlicht erwärmt. Über das Blut wird die Wärme vom Wirbelsäulenbereich aus schnell im gesamten Organismus verteilt. Überschüssige Wärme kann der Körper durch die Erweiterung der Blutgefässe in der Haut und durch Schweissbildung leichter wieder abgeben als bei Umgebungstemperaturen von über 37 Grad. Das Physiotherm-Prinzip belastet dank der niedrigen Umgebungstemperatur auch bei Anwendungen über 30 Minuten das Herz-Kreislauf-Systems nur wenig.

Physiotherm Beratungscenter A-6842 Koblach Telefon 05523 – 6925 041 www.physiotherm-koblach.at