PFERDESPORT: Erste Starts sind erfolgt

Während fast fünf Tagen findet im Reitsportzentrum Altstätten das Turnier des Kavallerievereins Oberrheintal statt. Start war am Mittwoch.

Drucken
Teilen
Marina Lüchinger zeigte eine fehlerlose Runde. (Bild: ud)

Marina Lüchinger zeigte eine fehlerlose Runde. (Bild: ud)

Mit den B70/80-Prüfungen startete das Mammutturnier in die ersten zwei Tage. Drei Juniorinnen des KVO nutzten die Gelegenheit und starteten zu beiden Prüfungen. Die drei Amazonen zeigten gute Runden, blieben jeweils in einer Prüfungen fehlerlos und konnten einen Preis abholen. Samira Keel, Lüchingen, die jüngste von ihnen, sowie Julia Dietsche, Kriessern, und Marina Lüchinger, Oberriet, konnten sehr stolz auf ihre Leistungen sein. Neben ihnen war auch noch Patrick Thür als Neueinsteiger am Start. Er war als einziges KVO-Mitglied in beiden Prüfungen fehlerfrei. Die Juniorenförderung im Verein trägt also Früchte und der OK-Präsident des Turniers und Trainer der jungen Damen durfte so auf einen erfolgreichen ersten Tag zurückblicken.

Jeden Tag wird es etwas höher

Am Donnerstag waren die Hindernisse um einiges höher. Zu Beginn des Tages ging es über RN115 cm hoch hinaus. Einige Lokalmatadore waren am Start und zeigten sehr gute Runden. Manch einer war erfolgreich und manchmal fiel einfach eine Stange zu viel, als das es zum Ruhm des Reiters gereicht hätte. Beim Pferdesport müssen immer zwei zusammenspannen und in den 60 Sekunden im Parcours ein Team sein. Da passiert es schnell, dass der Reiter oder das Pferd einen Fehler macht. Heute Freitag geht es weiter mit den RN100- bis 105-Prüfungen. Der Abend gehört dem Plausch, was jeweils allen gefällt. Am Samstag gehen die Unlizenzierten zuerst an den Start bevor es mit den RN120- bis 125-Prüfungen schon höher wird.

Den krönenden Abschluss wird aber das Six Barres machen. Eine Linie von Sprüngen, die immer höher werden und im letzten Jahr von Peter Bleiker, Hanna Gasser und Theo Muff ex aequo über 180 cm gewonnen wurde. Spannung pur ist garantiert.

OKV-Prüfungen am Sonntag

Der Sonntag ist wiederum mit OKV-Prüfungen besetzt. Die Juniorenprüfungen, bei denen die Thür-Brüder vom Verein mitreiten, sowie die Viererequipe beim OKV-Cup am Nachmittag, wo es um die ersten Qualifikationspunkte geht, stehen auf dem Tagesprogramm.

Der Kavallerie­verein Oberrheintal freut sich über jeden unterstützenden Applaus. Festwirtschaft und Bar lassen keine Wünsche offen und der Eintritt ist frei. Genaue Startzeiten unter www.kv-oberrheintal.ch . (ud)

Aktuelle Nachrichten